Auberginen - Küchlein

Zutaten: für 20 Stück

Etwa 500 g Auberginen
100 g Brot (Bauernbrot, Mischbrot)
2 Eier
50 g Mehl
3 EL geriebener Parmesankäse (30 g)
Salz
Pfeffer
Einen halben Bund frische Petersilie
5 EL Olivenöl zum Ausbacken

Zubereitung:

Für dieses Rezept für Auberginen-Küchlein zuerst vom etwas älterem Brot die äußere dicke Rinde abschneiden und in kaltem Wasser einweichen.

Auberginen waschen, mit einem Messer in Würfel schneiden und in etwa 300 ml leicht gesalzenem Wasser etwa 12 – 14 Minuten kochen lassen.
Anschließend durch ein Sieb abseihen und gut abtropfen lassen.
Danach mit einem Esslöffel noch das restliche Wasser ausdrücken und gleichzeitig die Auberginen fein zerdrücken.

Das Brot gut ausdrücken in eine Schüssel geben.

Die Petersilie waschen, klein schneiden, ebenfalls zum Brot in die Schüssel geben und alles gut untermischen.
Jetzt den Parmesankäse und das abgetropfte Auberginengemüse mit in die Schüssel geben.
Zusammen mit 2 Eiern und dem Mehl einen Gemüseteig zusammen rühren.
Salzen und pfeffern.

Sollte der Teig jetzt noch zu flüssig sein, 1 – 2 EL Semmelbrösel unterheben.

In einer beschichteten Bratpfanne das ganze Öl auf einmal einfüllen und erhitzen.
Etwa jeweils einen schwach gehäuften EL vom Gemüseteig in das heiße Öl einlegen, mit dem Löffel etwas flach drücken.
Bei nicht zu großer Hitze etwa 2- 3 Minuten, je nach Dicke der Küchlein, auf jeder Seite knusprige hellbraune Auberginenküchlein ausbacken.
Auf eine Lage Küchenpapier zum Abtropfen des Fettes auslegen.

Zu diesen Gemüseküchlein kann man eine Tomatensoße servieren.
Ein gemischter grüner Salat schmeckt aber auch sehr gut dazu.

Ein Auberginen – Küchlein hat zusammen mit Olivenöl ca. 49 kcal und ca. 2.75 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Eine einfache Tomatensoße mit viel Geschmack.
Zum Rezept
Zur Desktop Version