Bananenbrot ohne Zucker

Bananenbrot schmeckt entweder zum Frühstück zusammen mit etwas Butter oder Margarine bestrichen immer wieder sehr lecker. Aber auch zum Nachmittagskaffee ist dies, wenn man etwas weniger Zucker entweder aus gesundheitlichen Gründen oder überhaupt zu sich nehmen möchte, ein wundervoller Kuchenersatz. Hier bei diesem Rezept wird für die Herstellung vom Bananenbrot ganz auf zusätzlichen Zucker verzichtet. Die Süße kommt lediglich von den Früchten. Das Bananenbrot ist dabei gerade süß genug, saftig und luftig in der Konsistenz.
Aus diesem Grund und dass dabei auch kein Salz, Eier und Butter im Bananenbrot enthalten sind, kann man es in kleinen Stücken auch schon Babys ab 8 Monaten zum Knabbern anbieten.

Zutaten: für ca. 700 g Bananenbrot

200 g frische süße Äpfel ohne viel Säure
geschält gewogen
350 g reife Bananen geschält (ca. 3- 4 Stück)
6 EL Rapsöl (60 ml)
300 g Weizenmehl Type 405 oder 550
oder Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Backpulver (16 g)
1 mittelgroße Kastenform zum Backen

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Bananenbrot ohne Zucker sollten zuerst die Äpfel langsam im Backofen weich gedünstet werden.
Dazu den Backofen auf 170° C vorheizen.
Je nach Größe 1 – 2 Äpfel (200 g geschält gewogen) in mitteldicke Spalten schneiden, in eine kleinere Auflaufform neben einander liegend einfüllen.
Dabei keinen Zucker und keine Flüssigkeit zugeben, sondern einfach die Äpfel in der Form mit Alufolie abgedeckt in den auf 170 ° vorgeheizten Backofen stellen und je nach Härte der Äpfel ca. 30 – 45 Minuten mit Ober/Unterhitze weich, aber nicht zerfallen backen.



Die vorgesehene Kastenform dünn mit Öl einpinseln und mit etwas Mehl bestreuen.

Die Apfelspalten einzeln aus der Form heben, dabei den ausgetretenen Apfelsaft in der Form lassen.
Die Backofentüre sofort wieder schließen und die Temperatur auf 175 ° C drehen.

Die trockenen Apfelspalten etwas abkühlen lassen, danach in einer schmalen Rührschüssel mit dem Stabmixer fein pürieren.

Reife Bananen (ohne braune Stellen) schälen, ebenfalls auf der Waage wiegen, in dünne Scheiben schneiden und ebenfalls mit dem Stabmixer fein pürieren.

Apfelmus unter die Bananenmasse mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers einrühren.

Das Rapsöl oder sehr fein auch Mandelöl ebenfalls mit den Rührstäben unterrühren.

Mehl mit Backpulver in einer Schüssel mischen.
Durch ein Sieb über die Bananenmasse sieben und gerade solange kurz einrühren, bis alle Zutaten eingerührt sind.

Diesen Bananen Rührteig nun in die vorbereite Kastenform einfüllen, die Oberseite geradestreichen.
Die Form in der Mitte der auf 175 ° C vorgeheizten Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze insgesamt ca. 45 – 50 Minuten.
Dabei nach den ersten 15 Minuten der Backzeit das Bananenbrot mit einem Messer gut 1 cm tief an der Oberseite der Länge nach einschneiden.

Das fertig gebackene Bananenbrot zuerst für 10 Minuten in der Form liegend auf einen Kuchenrost stellen. Erst danach mit einem Messer ringsum den Kuchenrand von der Form loslösen und den Rührkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegten Kuchenrost stürzen.
Dieses Bananenbrot ohne Zucker ergibt je nach Dicke aufgeschnitten, etwa 14 - 16 Scheiben.

Bei 16 Scheiben Bananenbrot ohne Zucker enthalten 1 Scheibe ca. 122 kcal und ca. 4 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Köstliche Muffins mit Bananen und Schokostückchen.
Zum Rezept
Selbst gebackenes Bananenbrot als köstlichen Rührkuchen mit Bananen genießen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version