Bulgur mit Gemüse

Hier bei diesem Rezept Bulgur mit Gemüse, handelt es sich um eine leicht scharfe, gut gewürzte Getreidebeilage mit klein geschnittener Gemüseeinlage und dem Geschmack von mildem Olivenöl.
Bulgur entsteht dadurch, dass ganze Weizenkörner aus Hartweizen zuerst gekocht, danach getrocknet und anschließend in verschiedene Feinheitsgrade von fein, mittelgrob bis grob zu Weizenschrot geschrotet werden.
Bulgur gehört in der orientalischen Küche zu einem der meist verwendeten Grundnahrungsmittel.
Bulgur kann als einfache Beilage zum Sattwerden, als Salat (wie zum Beispiel der bekannte Tabouleh Salat) oder zu vielen anderen sehr pikanten Gerichten verwendet werden.

Zutaten: für 4 Personen

250 g Bulgur
600 ml Wasser
eine Prise Salz
Gemüseeinlage:
Ca. 4 EL Olivenöl
1 Zwiebel
3 - 4 Knoblauchzehen
ca. 250 g Zucchini
ca. 250 g Aubergine
1 rote scharfe Chilischote
1 EL mildes Paprikapulver
1 gestrichener EL Tomatenmark
5 - 6 EL Wasser
Salz und Chilipulver nach Geschmack
Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst Bulgur in ein feinmaschiges Sieb füllen, mit kaltem Wasser abbrausen, in einen Kochtopf umfüllen, 600 ml Wasser und eine Prise Salz hinzu geben und einmal aufkochen lassen.
Anschließend die Temperatur so weit zurück schalten, dass der Bulgur noch weitere 10 Minuten sanft köchelnd quellen kann, dabei nicht umrühren.
Nach 10 Minuten sollte das ganze Wasser aufgesogen sein.
Jetzt den Bulgur mit einem Rührlöffel umrühren und leicht auflockern.


Nochmals mit dem Kochdeckel zugedeckt weitere 10 Minuten, auf der abgeschalteten Herdplatte stehend, quellen lassen.

Möchte man jetzt Bulgur, als eine im Geschmack neutrale Beilage, anstelle von Reis zu Gemüse, Fleisch oder Fisch mit Soße zu Tisch bringen:
Etwas Olivenöl oder ein Stück Butter unter den Bulgur rühren und frisch gekocht servieren.

Hier bei diesem vorgestellten Rezept wird eine Gemüsemischung extra zubereitet und mit dem gar gekochten Bulgur vermischt.

Dazu 1 geschälte Zwiebel und reichlich Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden.

Gewaschene Zucchini und Aubergine, samt der Schale, ebenfalls in kleinere Würfel schneiden.

Eine spitze rote scharfe Chili- oder Pfefferschote mit dem Messer der Länge nach durchschneiden, die inneren Häute und Kerne mit dem Messer herausstreifen und in sehr feine Stückchen schneiden.

Zuerst 2 EL vom Olivenöl in einem Kochtopf oder in einer tiefen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauchwürfel sanft darin anbraten.

Die Gemüsewürfel und Chili hinzu geben, mit etwas Salz würzen, das restliche Öl nach und nach ebenfalls hinzu gießen und auf diese Weise ein paar Minuten unter ständigem Wenden sanft mitschmoren lassen.

Die Pfanne kurz zur Seite ziehen, Paprikapulver darüber streuen, mit einem Pfannenwender untermischen.
Tomatenmark (oder Paprikamark) und ein paar EL Wasser oder Brühe hinzu geben, unterheben und das Gefäß wieder auf die Kochstelle zurück schieben.

Die ganze Gemüsemischung unter Rühren einmal kräftig aufkochen, wenn notwendig nochmals etwas Flüssigkeit hinzu geben.
Nach persönlichem Geschmack mit Salz, Chilipulver, scharfer Pfeffersoße oder Pfeffer abwürzen.
Vorgegarten Bulgur hinzu geben, mit zwei EL gut mit der Gemüsemischung vermengen, nach Geschmack nachwürzen und bei Bedarf nochmals etwas erwärmen.
Mit Petersilie bestreut, als pikante scharfe Bulgur Beilage zu Fleisch (sehr gut zu Lamm), Fisch oder als vegetarisches Gericht zusammen mit einem grünen Salat, zu Tisch bringen.

1 Portion Bulgur mit Gemüseeinlage enthalten insgesamt ca. 300 kcal und ca. 10 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Orientalisch angehauchter Tabouleh Salat mit Bulgur.
Zum Rezept
Zur Desktop Version