Caponata

Bei diesem Rezept Caponata, handelt es sich um ein süß/sauer abgeschmecktes Auberginengemüse, auf mediterrane Art zubereitet.
Caponata kann man sowohl heiß als Gemüsebeilage zu Fisch oder Fleisch, aber auch lauwarm oder kalt zusammen mit frischem Weißbrot oder Baguette als Vorspeise, als kalte Salatbeilage zum Grillabend, oder zu einem kleinen Imbiss, genießen.

Zutaten: für 4 Personen

2 Auberginen (ca. 500g)
Salz zum Bestreuen
1 große Zwiebel
4 Stangen Staudensellerie
2 große Fleischtomaten (500g)
1 Zweig frischer Rosmarin
50 g grüne Oliven (12 Stück)
1 gehäufter EL Kapern
5 – 6 EL heller Balsamico
1 – 2 TL Zucker
Salz und Pfeffer
4 – 5 EL Olivenöl zum Braten
2 EL Pinienkerne (20g)

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst die gewaschenen Auberginen etwas trocken tupfen, anschließend mit einem Messer in 1 cm dicke Scheiben, anschließend in Würfel schneiden.

Die Gemüsewürfel in eine flache Schüssel legen und gut mit Salz bestreuen.

Auf diese Weise die Auberginenwürfel etwa 20 Minuten durchziehen lassen. 1 große oder zwei mittelgroße Zwiebeln in grobe Würfel schneiden.

Staudensellerie etwas schälen, in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden.Fleischtomaten in grobe Würfel schneiden.
Grüne Oliven ohne Stein, mit dem Messer einmal halbieren.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne, ohne Zugabe von Fett, goldgelb anrösten, aus der Pfanne in ein kleines Gefäß umfüllen.

Auberginenwürfel durch ein Sieb abseihen, kurz mit kaltem Wasser abspülen, anschließend auf einer dicken Lage Küchenpapier etwas trocken tupfen.
2 – 3 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Auberginenwürfel darin ringsum goldgelb anschmoren, bei zurück gedrehter Heizstufe, langsam noch etwa 1 Minute weiter garen.

Danach die Gemüsewürfel aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel umleeren.
Erneut 2 EL Olivenöl in den Topf geben, Zwiebelwürfel darin sanft anbraten, Staudensellerie, Oliven, Tomatenwürfel und klein geschnittenen Rosmarin hinzu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und bei etwas zurück gedrehter Heizstufe etwa 15 Minuten schmoren lassen.

Anschließend vor gebratene Auberginenstücke, Kapern, hellen Balsamico und Zucker nach persönlichem Geschmack hinzu geben und das Gemüse nochmals, mit einem Deckel zugedeckt, etwa 15 – 20 Minuten langsam weiterschmoren lassen, dabei nicht zu viel umrühren.

Nochmals mit Salz, Pfeffer, eventuell Zucker nach persönlichem Geschmack abschmecken.

Zuletzt die Hälfe der Pinienkerne unterheben, die andere Hälfte zum Servieren auf das Gemüse streuen.Besonders gut schmeckt diese Gemüse – Salatspezialität als Vorspeise (Antipasti) wenn sie gut abgedeckt, mindestens 1 Tag Zeit bekommt, um im Kühlschrank durchzuziehen.

Eine Portion Caponata hat ca. 230 kcal und ca. 14 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Knusprig ausgebackene Auberginen mit Tomatensoße.
Zum Rezept
Mal eine andere Gemüse-Pasta Soße mit Auberginen.
Zum Rezept
Anti-Pasti selbstgemacht. Marinierte Auberginen.
Zum Rezept
Mit Mozarelle überbackene Auberginen als leckere Vorspeise.
Zum Rezept
Zur Desktop Version