Currytaschen

Zutaten: für 16 Stück

Für den Quark-Blätterteig:
200 g Mehl
1 TL Salz
125 g kalte Butter
150 g Quark (Magerstufe)

Zum Füllen:
250 g Rinderhackfleisch
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 TL Mehl
2 – 3 TL Currypulver
Salz
Pfeffer
Eine halbe Tasse Fleischbrühe

Zum Bestreichen:
1 verquirltes Eidotter

Zubereitung:

Für dieses Rezept zuerst aus den oben angegebenen Zutaten einen Quark- Blätterteig zubereiten, oder eine Packung tiefgekühlte Blätterteigplatten, dazu verwenden.
Für die Herstellung des Quark-Blätterteiges Mehl mit Salz mischen, die kalte Butter in kleinen Stückchen darüber geben und mit den Händen zu Streuseln zerkrümeln.
Den Quark ebenfalls darauf geben und nun rasch mit den Händen einen Blätterteig zusammendrücken. Blätterteig sollte man niemals kneten, sondern die Zutaten soweit wie möglich gut zusammen drücken bis alles gut zusammen hält.
Diesen Teig entweder über Nacht gut eingewickelt, oder für mindestens eine Stunde im Kühlschrank lagern.
Heraus nehmen, einmal auf etwa 4 mm Dicke auswellen.
Den Teig rechts und links einmal bis zur Mitte des Teigstücks einschlagen. Anschließend den Teig nochmals einmal zusammen falten, so dass der Teig dreimal gefaltet wurde.
In Folie gewickelt für etwa 30 Minuten kühlen.
Den Teig erneut auswellen, rechts und links einschlagen, in der Mitte zusammen falten, in Folie einlegen und erneut kühlen.
Diesen Vorgang noch 2 Mal wiederholen.
Nach dem Vierten Auswellen des Teiges ist der Quark – Blätterteig schön geschmeidig und lässt sich dünn auswellen.

Für die Füllung der Currytaschen: Öl in einem Topf erhitzen, die klein geschnittenen Zwiebeln und den Knoblauch hell anbraten.
Das Hackfleisch hinzu geben und ein paar Minuten mit braten.
Den Topf zur Seite ziehen, das Currypulver, das Mehl und Salz unterrühren.
Mit wenig Fleischbrühe aufgießen, erneut auf die Kochstelle zurück schieben und solange einkochen lassen, bis die Fleischsoße schön dick und nur noch wenig Flüssigkeit hat.
Nochmals nach eigenem Geschmack kräftig mit Salz, Pfeffer und Curry nachwürzen.
Den Topf für später zur Seite stellen.
Den Backofen auf 210 ° C vorheizen.
Ein großes Backblech mit kaltem Wasser abspülen.
Den Blätterteig auf etwa eine Dicke von 3 – 4 mm auswellen.
Mit einer kleinen Schüssel mit einem Durchmesser von ca. 13 – 15 cm runde Kreise aus dem Teig ausstechen.
Jeweils einen Esslöffel von der Fleischfüllung darauf geben, die Teigränder mit kaltem Wasser einstreichen und zur Hälfte zusammen klappen, damit die Form eines Halbmondes entsteht, dabei die Ränder sorgfältig festdrücken, damit sie sich beim Backen nicht öffnen können.
Die so gefüllten und geformten Teigtaschen auf das Backblech legen.
Jede einzelne Currytasche mit etwas verquirltem Eigelb bestreichen.
Im Backofen auf der mittleren Einschubleiste, bei 210 ° C, etwa 15 – 20 Minuten goldbraun backen.
Noch gut lauwarm servieren.

Bei 16 Currytaschen, hat 1 Stück ca. 135 kcal und ca. 7 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version