Dillbrötchen

Bei diesem Rezept Dillbrötchen, handelt es sich um saftige, zartknusprige Kräuterbrötchen, mit einem angenehmen Geschmack nach Dill und einem Hauch von Butter.
Frisch gebacken, etwas ausgekühlt, schmecken diese Dillbrötchen sehr gut zu einer Suppe, einem Salat oder Eintopf, zu Käse, oder einfach pur, nur mit etwas frischer Butter bestrichen.
Wenn diese Brötchen vor dem Backen zu sehr kleinen Brötchen oder Kugeln geformt werden, ist dieses Brotgebäck eine Besonderheit, welche auch bei Gästen, zu einer Vorspeise, einem Büffet oder zu einem Grillabend, immer wieder Anklang finden wird.

Zutaten: für für 12 Brötchen

Für den Hefeansatz:
1 Würfel frische Hefe (42 g)
1 TL Zucker
5 – 6 EL lauwarmes Wasser
1 Prise Mehl

Für den Brötchenteig:
500 g Mehl Type 405
2 TL Salz (15 g)
1 gehäufter TL Backpulver (8 g)
250 ml Buttermilch oder Milch
50 g weiche Butter
1 – 2 Bund frischen Dill (18 – 20 g)

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst 1 Würfel frische Hefe, 1 TL Zucker, zusammen mit etwas lauwarmem Wasser in einer großen Tasse oder kleinen Schüssel verrühren.
Eine Prise Mehl darüber streuen, mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort etwa 15 Minuten stehen lassen.
In der Zwischenzeit abgewogenes Mehl in eine große Backschüssel geben.
Salz und Backpulver darüber streuen und mit dem Mehl vermischen.
Abgemessene Buttermilch oder frische Milch leicht erwärmen, die Butter zur Buttermilch geben und gerade anschmelzen lassen.
Den vor gegärten Hefeansatz in die Mitte vom Mehl schütten.
Mit Hilfe des elektrischen Handmixers, mit den Knethaken, zusammen mit der Butter und Buttermilch alles zu einem festen Brotteig kneten.
Den Mixer ausschalten, den Teig auf der mit etwas Mehl ausgestreuten Tischplatte ein paar Minuten durchkneten, bis ein glatter, nicht mehr klebender Brotteig entstanden ist.
Den Teig wieder in die Backschüssel einlegen, mit einem Tuch abgedeckt, an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich das Teigvolumen in etwa verdoppelt hat.
Dies ist in knapp 20 Minuten der Fall, wenn man den Teig in der Schüssel liegend, samt der Schüssel in eine große Plastiktüte steckt und für 20 Minuten in den auf exakt 5o ° C, vor geheizten Backofen stellt.
In der Zwischenzeit gewaschenen, gut abgetropften Dill fein schneiden.
Den aufgegangenen Teig aus der Schüssel nehmen, auf der Tischplatte zu einem flachen Fladen drücken.
Den Dill darauf geben, den Teig zu einer Kugel formen und solange durchkneten, bis sich der Dill im Teig gut verteilt hat.
Nun 12, je etwa 75 – 80 g schwere Teigstücke vom Teig abschneiden, jedes einzelne kleine Teigstück nochmals durchkneten und runde oder ovale Brötchen daraus formen.
Das große Backblech vom Backofen mit Butter bestreichen, etwas Mehl darüber stäuben (dies gibt den Dillbrötchen beim Backen eine leicht knusprige, zart nach Butter schmeckende Unterseite).
Die Dillbrötchen, in genügend Abstand zueinander, auf das Blech legen und nochmals etwa 15 – 20 Minuten, ohne Abdeckung in der Küche zum erneuten Hochgehen der geformten Brötchen, stehen lassen.
Den Backofen rechtzeitig auf 200 ° C vor heizen.
Kurz bevor die Brötchen in den Backofen geschoben werden, jedes einzelne Brötchen mit lauwarmem Wasser einpinseln, mit einem Messer ein paar Mal quer einschneiden.

Die Dillbrötchen zunächst bei 200 ° C, 15 Minuten backen, die Backofentemperatur auf 175 – 180 ° C zurück schalten und die Brötchen noch weitere 10 Minuten langsam fertig backen.

Das Brotgebäck einzeln vom Blech heben, auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.Anstatt dem frischen Dill, kann man für diese Kräuterbrötchen auch andere frische Kräuter, wie Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Bärlauch usw. verwenden.
Anstatt der frischen Hefe kann man 2 Päckchen Trockenhefe (insgesamt 16 g) für die Teigherstellung nehmen, diese wird gleich mit unter das Mehl gemischt, der Hefeansatz entfällt in diesem Fall, der Brötchenteig kann gleich zusammen mit Salz, Buttermilch oder Milch und weicher Butter, geknetet werden.
Diese Brötchen lassen sich, gerade ausgekühlt, sehr gut auf Vorrat einfrieren, um sie bei einer anderen Gelegenheit fast wie frisch gebacken, erneut zu genießen.

Bei 12 Dillbrötchen, hat 1 Stück ca. 170 kcal und ca. 3,8 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version