Englischer Apfelkuchen

Zutaten: für 12 Stück

Für den Teig:
200 g Mehl
1 Prise Salz
150 g Butter oder Margarine
2 - 3 EL kalte Milch, Sahne oder Wasser

Für den Belag :
2 EL Semmelbrösel
1 großes Glas Apfelmus (700 g)
oder Apfelmus selbst gemacht
35 g Speisestärke (2 EL) und
1 Päckchen Vanillezucker
oder
1 Päckchen Vanille Puddingpulver
6 - 8 mittelgroße Äpfel
Zitronensaft zum Beträufeln
4 - 5 EL Aprikosenmarmelade
2 - 3 EL Weinbrand oder Orangensaft
Ca. 50 g gehobelte Mandelblättchen

Zubereitung:

Diesen saftigen Apfelkuchen mit seinem feinen fruchtigen Geschmack, dünnem Kuchenboden und sehr viel Fruchtanteil, könnte man fast als Apfel- Torte bezeichnen.
Als Beilage sollte man dazu reichlich Schlagsahne servieren und einfach nur genießen.
So macht man den Apfelkuchen:
Mehl mit einer Prise Salz auf ein Backbrett oder auf eine andere Arbeitsfläche, geben. In die Mitte mit der Hand eine Mulde eindrücken. Die kalte Milch oder kaltes Wasser in die Mulde einfüllen, ringsum die kalte Butter oder Margarine in kleinen Stückchen, legen.

Nun mit den Händen alles rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten, dabei nicht zu lange kneten, sondern nur bis alles untergeknetet ist.
Mit Plastik oder Alufolie umwickeln und für 1 Stunde kühl stellen.



Rechtzeitig den Backofen auf 210 °C vorheizen.

Eine Springform mit Fett ausstreichen und mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen, dabei den Teig - Kreis etwas größer auswellen, damit man ringsum einen etwas höheren Rand formen kann.
Den Teigboden mit Semmelbröseln bestreuen.

Etwa die Hälfte vom Apfelmus aus dem Glas entnehmen, in eine Schüssel geben, mit Speisestärke und Vanillezucker, oder mit einem Päckchen Vanille- Puddingpulver verrühren.
Restliches Apfelmus hinzu geben und damit vermischen.
Diese Apfelmusmischung gleichmäßig mit einem Löffel auf dem Teigboden verteilen, glattstreichen.

Den Apfelkuchen auf der mittleren Schiene im Backofen einschieben und mit Ober/Unterhitze etwa 15 Minuten bei 210°C vorbacken.

Inzwischen die Äpfel schälen, entkernen, in dünne Scheiben schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Den vor gebackenen Apfelkuchen aus dem Backofen nehmen.
Die Apfelscheiben üppig, kreisförmig auf das Apfelmus legen.

Aprikosenmarmelade in eine Schüssel geben, zusammen mit Cognac oder Orangensaft verrühren.
Mit dieser Aprikosenmischung die Apfelspalten bedecken und den Apfelkuchen am äußeren Rand und in der Mitte des Kuchens mit den Mandelblättchen bestreuen.
Den Apfelkuchen nun im unteren Drittel auf dem Backrost in den Backofen schieben, und ihn noch weitere 45 - 50 Minuten backen, dabei die Temperatur im Backofen auf 200 ° C zurück drehen.
Dabei nach etwa 30 Minuten Backzeit, den Apfelkuchen mit einem Stück Backpapier abdecken und fertig backen.
Auf diese Weise wird der doch sehr saftige Obstkuchen von unten her gut durchgebacken und die Oberseite nicht zu dunkel.

Den Apfelkuchen auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen, erst dann den Springformrand vom Kuchenblech entfernen.
Zuvor den Apfelkuchen mit einem Messer vom Kuchenblech ringsum lösen.Diesen Apfelkuchen gut gekühlt zusammen mit Schlagsahne servieren.
Außerdem ist es vielleicht empfehlenswert, den Backofenboden mit einem Stück Alufolie abzudecken, für den Fall dass die Backform nicht ganz dicht ist, und auf den Boden tropft. Man erspart sich dadurch unnötige Putzarbeit.
Möchte man etwas Fett bei der Teigzubereitung einsparen, kann man diesen Apfelkuchen auch mit einem Mürbteigboden nach Mürbteig Grundrezept, allerdings unter Zugabe von einem Ei, zubereiten. Ein Stück Apfelkuchen enthalten dann 260 kcal und ca. 9,5 g Fett.

Bei 12 Stück Apfelkuchen, hat 1 Stück ca. 260 kcal und ca. 13 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Apfelmus selber machen ist mit diesem Rezept einfach und schnell erledigt...
Zum Rezept
So klappt der Mürbteig.
Zum Rezept
Zur Desktop Version