Erdbeer-Rhabarber Kuchen

Erdbeeren und Rhabarber kommen hier bei uns meistens während der selben Reife- und Erntezeit auf den Markt. Besonders frische Erdbeeren werden nach den winterlichen Monaten oft und gerne mit viel Genuss pur, als Kuchenbelag, Desserts wie auch Rhabarber als saftiger Obstkuchenbelag oder Kompott genossen.
Hier bei diesem Rezept für einen Erdbeer-Rhabarberkuchen werden beide Fruchtsorten gleichzeitig als Kuchenbelag verwendet, was zusammen mit dem luftigen Rührteig aus Öl hergestellt, einen köstlichen Kuchen mit viel saftigem Obstbelag ergibt, bei dem ein großzügiger Tupfen Schlagsahne nicht fehlen sollte.

Zutaten: für 12 Stück Kuchen

7 leicht gehäufte EL Mehl (ca.125 g)
1 Prise Salz
½ Päckchen Backpulver (8g)
5 leicht gehäufte EL Zucker (ca. 100g)
6 EL Pflanzenöl (60 g)
5 EL Milch (60 g)
2 Eier Gr. M
Eine Springform 26 cm Durchmesser
1 TL Öl und etwas Semmelbrösel oder Mehl
Für die Rhabarberfüllung:
450 g Rhabarber geschält gewogen
100 ml kaltes Wasser
100 g Zucker (6 EL)
1 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack (37g)
100 ml kaltes Wasser
150 g Erdbeeren in kleine Stücke geschnitten
Außerdem für den Belag:
Ca. 500 g frische Erdbeeren
Nach Wunsch zusätzlich:
1 Päckchen Tortenguss rot
2 EL Zucker
250 ml Wasser
Zum Bestreuen:
1 EL gehackte Pistazienkerne (ca. 8 g)

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Erdbeer-Rhabarber Kuchen wird zuerst ein in der Zubereitung einfacher fixer Rührteigboden hergestellt.
Dazu den Backofen auf 180 ° C vorheizen, den Backofenrost auf der mittleren Stufe der Backröhre einschieben.
Eine Backform mit abnehmbaren Rand (Springform) mit einem Durchmesser von 26 cm sowohl den Boden als auch den Rand mit etwas Fett ausstreichen, mit Semmelbröseln oder Mehl bestreuen.

Mehl, eine Prise Salz und Backpulver gleich in der vorgesehenen Rührschüssel miteinander mischen.

Zucker, Eier, Öl und Milch hinzugeben und mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer alles zusammen zu einem glatten Rührteig rühren.

Den Rührteig in die Backform gießen, glattstreichen und im auf 180 ° C vorgeheizten Backofen mit Ober/Unterhitze etwa 20 – 23 Minuten backen.
Den Rührteigboden in der Form zunächst ein paar Minuten auf einen Kuchenrost stellen.
Danach vorsichtig auf den mit einem Boden Backpapier ausgelegten Kuchenrost stürzen und ganz auskühlen lassen.




Während dieser Zeit die Rhabarberfüllung vorbereiten:

Rhabarber waschen, putzen, schälen, in kleinere Stücke schneiden.
Rhabarber zusammen mit 100 ml Wasser in einem Kochtopf aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe in etwa weiteren 5 - 7 Minuten weichkochen.
Den Kochtopf zur Seite ziehen und das Rhabarberkompott etwas abkühlen lassen.

Danach 100 g Zucker mit einem Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack in einer Schüssel mischen, 100 ml kaltes Wasser hinzugießen und das Puddingpulver/Zuckergemisch damit zu einer glatten Masse anrühren und diese unter Rühren unter das Rhabarberkompott einrühren.
Den Kochtopf wieder auf die Herdplatte zurückstellen, den Topfinhalt unter ständigem Rühren einmal aufkochen, danach noch etwa 1 Minute weiterhin rührend weiter kochen.
Die Rhabarberfruchtmasse vorsichtig aus dem Kochtopf in eine bereitstehende Schüssel umgießen, dabei aufpassen, dass nichts vom eventuell am Boden angelegtem Rhabarber mit umgefüllt wird.

In den Kochtopf etwas Wasser einfüllen, 1 TL Backpulver hinzugeben und das Wasser im Kochtopf sprudelnd aufkochen lassen. Das dient dem Zweck, dass man danach den Kochtopf ohne Schwierigkeiten wieder blitz blank bekommt.

Die Erdbeeren in kalten Wasser kurz waschen, in einem Sieb abtropfen lassen.
Etwa 150 g Erdbeeren in kleinere Stückchen schneiden und unter das noch warme Rhabarber Mus unterheben.

Den inzwischen ausgekühlten Kuchenboden gleich auf eine Kuchen Servierplatte legen und mit einem verstellbaren Kuchenring umschließen.
Die nur noch zimmerwarme Rhabarberfüllmasse auf den Boden streichen, mit dem übrigen halbierten Erdbeeren belegen, und samt dem umspannten Tortenring zum Festwerden kühl stellen.

Auf diese Weise kann man nach ein paar Stunden oder noch besser über Nacht durchgekühlt, den Erdbeer-Rhabarber Kuchen sofort anschneiden und servieren.

Möchte man den Obstkuchen aber doch 2 – 3 Tage aufbewahren ist es besser, wenn man ihn mit den oben angegebenen Zutaten nach Anleitung von einem Päckchen handelsüblichen roten Tortenguss noch zusätzlich überzieht und als Garnierung ringsum ein paar gehackte Pistazienkerne aufstreut.

Bei 12 Stück Erdbeer-Rhabarber Kuchen enthalten 1 Stück mit Tortenguss ca. 205 kcal und ca. 6,8 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version