Fischfilet mit Currysoße

Dieses Rezept Seelachsfilet mit Currysoße ist eine Rezeptidee für ein kurz gebratenes Stück Fischfilet, mit einer würzig- fruchtigen Currysoße.

Zutaten: für 2 Personen

2 Scheiben Seelachsfilet (ca. je 200 g)
Salz
Zitronensaft

Für die Currysoße:
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Apfel
1 grüne Paprikaschote
2 EL Öl
1 TL Butter
1 EL Currypulver
1 EL Mehl
125 ml Brühe
100 ml trockener Weisswein
2 – 3 EL Sahne
Weißen Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Dazu zuerst die Currysoße vorbereiten.
Zwiebel und Apfel schälen, in kleinere Würfel schneiden.
Grüne Paprikaschote halbieren, das Kerngehäuse und die inneren hellen Häute entfernen und auch in Würfel schneiden.
Öl in einem Topf erhitzen, nacheinander zuerst die Zwiebeln hell anbraten, die Paprikaschoten und zerquetschten Knoblauch hinzu geben, kurz mitschmoren lassen.
Zuletzt die Apfelwürfel hinzu geben gut unterrühren.
Das Currypulver darüber stäuben, mit dem Rührlöffel unter das Gemüse rühren.
Den Topf zur Seite ziehen, Mehl einrühren, mit Weisswein ablöschen.
Den Topf wieder auf die Herdplatte zurück schieben und das Ganze unter Rühren einmal aufkochen.
Die Brühe hinzu geben und die Currysoße noch etwa 8 Minuten langsam weiter kochen lassen.
Zuletzt mit Salz, nach Geschmack mit weißem Pfeffer, nochmals etwas Wein nachwürzen.
Zuletzt mit etwas Sahne verfeinern.

Nebenbei entweder Reis, Kartoffelbrei, Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln kochen.

Die Seelachsfilet oder auch eine andere Sorte von Fisch mit Zitronensaft und Salz einreiben.
In einer beschichteten Pfanne in 1 EL Öl zunächst auf der einen Seite anbraten.
Das Fischfilet wenden, dabei neben den Fisch etwas Butter in die Pfanne geben und auf diese Weise langsam fertig braten.
Gebratenes Fischfilet zusammen mit einer beliebigen Beilage, Currysoße und einem grünen Salat, servieren.

Eine Portion Seelachsfilet mit Currysoße hat insgesamt ca. 400 kcal und ca. 15 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Kartoffelbrei selbtgemacht schmeckt einfach am leckersten.
Zum Rezept
Der absolute Beilagen Klassiker aus Kartoffeln.
Zum Rezept
Zur Desktop Version