Flammekuchen (andere Art)

Zutaten: für 4 runde Bleche D 32cm

Für den Teig:
450 g Mehl
1 gestrichener TL Salz
2 EL Öl
1 gestrichener TL Backpulver
kaltes Wasser

Für den Belag:
400 g Creme fraiche
250 g Quark
1Ei und 1 Eigelb
4 EL Öl
2 - 3 Zwiebeln
150 g Räucherschinken aufgeschnitten
Salz und weißer Pfeffer

Zubereitung:

Für die Zubereitung dieses Rezepts für Flammkuchen, gibt man zunächst das Mehl mit Salz und Backpulver in eine Schüssel oder auf ein Brett und vermischt die Zuatetn gut miteinander. Mit den Händen in der Mitte eine kleine Mulde formen. In diese Mulde gibt man das Öl.

Jetzt langsam soviel kaltes Wasser hinzu fügen, dabei den Teig ständig kneten, bis ein fester, aber trotzdem geschmeidiger Teig entsteht. Der Flammkuchen Teig sollte in der Festigkeit ungefähr so wie ein Nudelteig sein.

Nun den Teig in eine Plastiktüte legen und im Kühlschrank für 30 Minuten ruhen lassen.

Für den Flammkuchenbelag:
Die Zwiebeln schälen. Mit einem Gurkenhobel oder mit einem guten Messer in feine Scheiben schneiden.
Den Räucherschinken ebenfalls in feine Streifen schneiden. Beide Zutaten in Schüsseln bereit stellen.

Das Ei und ein Eigelb schaumig rühren. Creme Fraiche, Quark und Öl dazu unterrühren und mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Zur Seite kühl stellen.

Nun den Flammkuchen Teig aus dem Kühlschrank holen. In vier Portionen teilen, und jeweils ein Teigstück sehr dünn auf die Größe des Kuchenblechs (Pizzablech) auswellen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Backofen auf höchstmögliche Temperatur vorheizen.

Kurz vor dem Backen zuerst etwas Eiermilch (keine Angst dies ist etwas flüssig), dann mit Zwiebelringen und Speckstreifen gleichmäßig belegen.

Im Backofen auf der untersten Schiene einschieben und 10 Minuten backen lassen, bis ein schmaler brauner Rand sichtbar ist.

Man kann den Flammkuchen nach der halben Backzeit mit geriebenem Käse überstreuen und fertig backen, bis der Käse geschmolzen ist.

Diese Art nennt man dann Tarte flambée – gratinée, während die erste Version des Flammkuchens einfach "Tarte flambée normale" heißt.

Frisch aus dem Backofen servieren.Die oben angegebenen Mengen für den Flammkuchen reichen selbst bei großem Hunger für mindestens 6 Personen.

Wem die einzelnen runden Flammkuchen zu backen zu aufwendig erscheint, kann statt dessen ein großes Kuchenblech mit Teig belegen , sonst wie oben beschrieben weiter verfahren.

Eventuell braucht es dann eine etwas längere Backzeit.

1 ganzer Flammkuchen mit 32 cm Durchmesser, hat ca. 700 kcal und ca. 42 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Der Klassische Flammkuchen mit Zwiebeln und Speck.
Zum Rezept
Süß und Salzig. So schmeckt der Flammkuchen auch.
Zum Rezept
Salami, Tomaten und schon ist der etwas andere Flammkuchen fertig.
Zum Rezept
Lauch Flammkuchen. Schmeckt milder als mit Zwiebeln.
Zum Rezept
Zur Desktop Version