Forelle mit Salbei

Dieses Rezept Forelle mit Salbei ist in der Zubereitung einfach und schnell.

Zutaten: für 2 Personen

2 frische oder tiefgekühlte Forellen
½ Bund frische glatte Petersilie
Etwa 12 – 16 frische Salbeiblätter
1,5 EL Olivenöl
1 gehäufter TL Butter (15 g)
Salz
Zitronensaft
Pfeffer weiß gemahlen
2 EL Mehl

Zubereitung:

Die frischen Forellen kurz unter kaltem Wasser abspülen, etwas trocken tupfen.
Anschließend die Fische auf der Innenseite und auf der Hautseite mit Zitronensaft, Salz und etwas weißen Pfeffer würzen.
Tiefgekühlte Forellen zuerst auftauen lassen, danach auf dieselbe Weise vorbereiten.
Glatte Petersilie und etwa 8 Salbeiblätter waschen, in schmale Streifen schneiden und damit die Forellen fest füllen.

In einer genügend großen, beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen.

Die Forellen auf beiden Seiten im Mehl wenden.
Anschließend die Fische im heißen Öl zuerst auf der einen Seite, danach bei etwas zurück geschalteter Temperatur auf der anderen Seite in jeweils 3 – 4 Minuten, je nach Größe der Forellen, langsam durchbraten.

Zuletzt die Butter mit in die Pfanne geben, eventuell die Temperatur wieder etwas erhöhen, neben den Forellen die restlichen Salbeiblätter in der Butter zart knusprig, nicht zu dunkel anbraten.
Die Forellen jeweils auf ein vor gewärmtes Teller geben, die gebratenen Salbeiblätter und etwas vom heißen Butterfett über die Forellen gießen.

Zusammen mit Pellkartoffeln, Petersilienkartoffeln, Bratkartoffeln knusprig oder frisches Baguette und einen gemischten grünen Salat, servieren.

Eine Portion Forelle mit Salbei hat insgesamt ca. 320 kcal und ca. 14 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Klassische Bratkartoffeln mit gekochten Kartoffeln.
Zum Rezept
Kräuterfrische Kartoffel aus der Pfanne als Beilage.
Zum Rezept
Dieses Rezept für Baguette nach französischer Art gibt eine Anleitung um ein...
Zum Rezept
Fettarme knusprige Bratkartoffeln. Ganz einfach gemacht.
Zum Rezept
Zur Desktop Version