Indisches Naan Brot

Bei diesem Rezept Indisches Naan- Brot, handelt es sich um dünne weiche Hefeteigfladen, welche bei uns in indischen Restaurants als Brotbeilage zu Currys oder Salaten serviert, wohl zu den beliebtesten Brotfladen gehören.

Zutaten: für 8 Fladenbrote

½ TL Trockenhefe (2 g)
oder 7 g Frischhefe
1 gestrichener TL Zucker
200 ml lauwarme Milch (1,5 % Fett)
500 g Weizenmehl Type 550
1 TL Salz (8 g)
125 g Naturjoghurt (3,5 % Fettgehalt)
Ca. 30 g Ghee ( Butterschmalz )
oder Pflanzenöl (4 EL)
Nach Wunsch zum Bestreuen:
Schwarzkümmel

Zubereitung:

Für die Zubereitung ½ TL Trockenhefe (2 g( oder 7 g Frischhefe in einer mittelgroßen Schüssel mit wenig Zucker und 200 ml lauwarmer Milch gut verrühren.
Mit einem Tuch abgedeckt, ca. 15 – 20 Minuten, in der warmen Küche zum Vorgären der Hefe stehen lassen.

Währenddessen Mehl in eine Backschüssel oder gleich in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Das Salz untermischen.

In die Mitte der Mehlmenge mit der Hand eine tiefe Mulde eindrücken.
Ringsum den zuvor etwas glatt gerührten Joghurt auf den Mehlrand geben.

Ghee oder Butterschmalz gekauft,
oder nach Rezept Ghee- Butterschmalz selbst zubereitet, in eine Tasse einfüllen, kurz im Wasserbad, oder in der Mikrowelle zu flüssigem Ghee schmelzen, etwas auskühlen lassen.

Anschließend 3 EL flüssiges Ghee bis auf eine kleine Restmenge von ca. 1 EL, welche später zum Bestreichen der Fladen benötigt wird, oder 3 EL Pflanzenöl ebenfalls ringsum auf den Mehlrand gießen.

Die inzwischen leicht gegärte Hefemilch in die Mehlvertiefung eingießen und entweder mit den Knethaken des elektrischen Handmixers, oder in der Küchenmaschine zu einem Hefeteig verkneten.

Danach den Teig aus der Schüssel nehmen und auf der Tischplatte von Hand ca. 6 – 7 Minuten kräftig durchkneten.
Oder den Teig in der Küchenmaschine auf Stufe 1 langsam ebenfalls 7 - 9 Minuten durchkneten.

Anschließend den glatten Teigballen wieder in die Backschüssel zurück legen und zuerst locker mit einem passenden Stück Folie, danach mit einem Küchentuch abgedeckt, in der warmen Küche, oder an einem anderen warmen Ort, auf die gut sichtbare doppelte Teigmenge aufgehen lassen.
Das dauert bei dieser relativ niedrigen Hefemenge, je nach Raumtemperatur, ca. 3 – 3,5 Stunden.

Fertigstellung und Backen der Naan Brote:
Rechtzeitig den Backofen auf 250 ° C, mit Ober/Unterhitze aufheizen.

Dabei zuvor das große, ungefettete Backblech vom Backofen in die obere Einschubleiste einschieben und mit erhitzen.

Von dem schön aufgegangenen lockeren Hefebrotteig jeweils 8 mal ca. 100 g Teig entnehmen, dabei den Teig nicht mehr unnötig kneten.

Aus jedem Teigstück entweder mit den Fingern oder kurz mit einem Wellholz runde, ovale oder längliche Brotfladen mit einem Durchmesser von ca.15 cm formen.

Die Oberfläche mit dem wieder erwärmten restlichen Ghee oder Öl mit einem Pinsel einpinseln.
Nach Wunsch etwas Schwarzkümmel darüber streuen.

Wenn die Backtemperatur von 250 ° C erreicht ist, kurz die Backofentüre öffnen, die ersten 4 Naan Brote auf das heiße Backblech legen.
Die Türe so schnell wie möglich wieder schließen und die Fladenbrote, je nach Backofenbeschaffenheit, ca. 8– 9 Minuten backen.

Dabei blähen sich die Brotfladen leicht auf und bekommen eine zarte Bräunung mit vereinzelt braun gefleckten Blasen.

Die Brote aus dem Backofen nehmen, in ein Tuch gewickelt warm halten.
Die nächsten 4 Naan Brote auf die gleiche Weise fertig backen.Dieses im eigenen Backofen, auf indische Art zubereitete Nann Brot ist frisch gebacken, noch gut warm, schöne weich und luftig, mit dem zarten Geschmack des verwendeten Butterschmalzes. Da die Fladenbrote immer warm gegessen werden sollten, ist es eine Hilfe, wenn man sie bis zum Essen in Alufolie eingewickelt im noch warmen, aus geschalteten Backofen solange warm hält.
Sollte das Brot aber kalt geworden sein, ist es schnell und einfach wieder weich und warm, wenn man es kurz in 10 – 20 Sekunden in der Mikrowelle erwärmt und sofort serviert. Das geht auch bei tiefgekühlten Naan Broten.
Sehr gut gelingt der Hefeteig auch, wenn man ihn mit 7 g frischer Hefe, wie oben beschrieben vorbereitet und von Hand oder in der Küchenmaschine knetet.
Danach den Teig sofort in eine in der Größe (Teig verdoppelt sich im Volumen) und für den Kühlschrank passende Schüssel einlegen, mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht langsam bei Kühlschranktemperatur hochkommen lassen.
Dazu kann man den Teig ruhig bis zu 16 - 18 Stunden im Kühlschrank stehen lassen.
Etwa 1,5 Stunden vor dem Backen die Schüssel mit dem Teig aus der Kälte nehmen und an einem warmen Ort der Zimmertemperatur anpassen.
Danach wie oben beschrieben, formen und im 250 ° C heißen Backofen backen.

Bei 8 Stück indisches Nann Fladenbrot, enthalten 1 Stück ca. 280 kcal und ca. 5,3 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Kleine Fladenbrote. Passt perfekt zum Grillen.
Zum Rezept
Ein klassisches türkisches Fladenbrot.
Zum Rezept
Butterschmalz selber machen. Einfach lecker.
Zum Rezept
Zur Desktop Version