Biskuitrolle mit Johannisbeeren

Bei diesem Biskuitrollen Rezept wird ein selbst gebackener dünner Biskuitboden gleich nach dem Backen rasch aufgerollt, gut abgekühlt und anschließend nach dem erneuten Entrollen mit einer nicht zu süßen Fruchtcreme und darüber mit einer Mascarpone-Sahnecreme bestrichen zu einer luftigen Rolle zusammengerollt und bis zum Verzehren im Kühlschrank gelagert.
Das Ergebnis ist eine erfrischende Biskuitrolle mit dem vollen Geschmack der roten Johannisbeeren.

Zutaten: für ca. 10 - 12 Portionen

Für den Biskuitteig:
4 Eidotter Gr. M
3 EL lauwarmes Wasser
80 g Zucker
4 Eiklar
1 Prise Salz
80 g Mehl Type 405
40 g Speisestärke
½ TL Backpulver
Für die Johannisbeeren Fruchtfüllung:
500 g rote Johannisbeeren
5 EL Wasser
4 Blätter helle oder rote Gelatine
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
Für die Sahnecreme:
100 ml Schlagsahne (30 % Fett)
4 g Sahnesteifpulver (halbes Päckchen)
100 g Mascarpone (italienischer Frischkäse)
2 – 3 EL Puderzucker (ca. 40 g)
1 Päckchen Vanillinzucker
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Biskuitrolle mit Johannisbeerenfüllung sollte zuerst die Fruchtfüllung hergestellt werden.
Dazu die roten Johannisbeeren waschen, die Beeren abstreifen und gleich in einen Kochtopf geben.

4 Blätter Gelatine für 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

Die abgezupften Johannisbeeren zusammen mit 5 EL kaltem Wasser einmal aufkochen, danach noch solange unter Rühren kochen lassen, bis alle Beeren aufgeplatzt sind, was sehr schnell geht.
Die ganze Fruchtmasse durch ein Sieb in eine darunter stehende Schüssel sieben und mit dem Rührlöffel gut ausdrücken.
Den Zucker und Vanillezucker hinzugeben und unter Rühren im warmen Fruchtsaft auflösen.

Die Gelatine einzeln noch tropfnass in ein kleines Töpfchen geben und bei nicht zu großer Hitze gerade auflösen (nicht kochen).
Von der Fruchtsaftmischung rasch 1 – 2 EL unter die aufgelöste Gelatine einrühren, danach den ganzen Inhalt des Töpfchens unter die restliche Johannisbeeren Fruchtmasse gut unterrühren.
Die Fruchtcreme für mindestens 4 – 5 Stunden, noch besser über Nacht im Kühlschrank festwerden lassen.

Für den Biskuitboden:
Das große Backblech vom Backofen mit etwas Fett bestreichen und mit Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 190 ° C vorheizen.
Den Biskuitteig für die Bikuitrolle mit den oben angegebenen Zutaten nach Anleitung vom Rezept

Grundrezept für Biskuitrolle
zubereiten.

Dazu abgewogenes Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel mischen.

4 Eier in Eidotter und Eiklar, in 2 verschiedene Rührschüsseln getrennt, einfüllen.
Das Eiklar zusammen mit einer Prise Salz mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer zu festem Eischnee rühren.
Gleich mit den benutzten Rührstäben weiterarbeiten.

Eidotter und 3 EL lauwarmes Wasser mit den Rührstäben schaumig aufrühren.
Zucker und Vanillinzucker hinzugeben und solange rühren, bis eine dickliche weißschaumig Masse entstanden ist.
Das Mehlgemisch durch ein Sieb darüber sieben, kurz einrühren.

Den Handmixer ausschalten und zur Seite legen, mit einem Rührlöffel weiterarbeiten.
Nun den festen Eischnee locker mit dem Rührlöffel unter den Teig heben und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech dünn und gleichmäßig aufstreichen und sofort in den auf 190 ° C vorgeheizten Backofen in der Mitte der Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 10 – 12 Minuten zu einem hellen Biskuitteig backen.

Ein frisches, ohne Weichspüler gewaschenes Geschirrtuch unter kaltem Wasser gut anfeuchten, ausdrücken und ausgebreitet auf die Arbeitsplatte legen.

Den gebackenen Biskuitboden mit dem Backpapier hochheben und umgedreht auf das nasse Tuch stürzen. Das Backpapier sofort vom noch heißen Biskuit abziehen und entsorgen.
Den noch warmen Biskuit zu einer Rolle aufrollen und für ca. 2 - 3 Minuten mit dem feuchten Küchentuch abgedeckt etwas ausdampfen lassen.
Danach das Küchentuch entfernen und die Biskuitrolle ganz abkühlen lassen, danach in Folie eingewickelt bis zum nächsten Tag ruhen lassen.

Für die Füllung der Biskuitrolle:
Schlagsahne mit 4 g Sahnesteifpulver mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer zu fester Sahne rühren.

Mascarpone in einer zweiten Rührschüssel zusammen mit Zucker und Vanillezucker aufrühren.
Etwa 100g von der inzwischen festen Johannisbeeren Fruchtmasse zur Mascarponecreme geben und unterrühren.
Zuletzt die Schlagsahne mit einem Rührlöffel ebenfalls unterziehen.

Die gut ausgekühlte Biskuitrolle vorsichtig entrollen und mit der inzwischen festen Johannisbeeren Fruchtcreme ganz bestreichen, dabei die Fruchtcreme zum Rollenende etwas dünner aufstreichen.
Darüber die Mascarpone-Sahnecreme auf etwa 2/3 der Länge dünn aufstreichen, dabei das letzte drittel am Ende der Rolle nicht mit Sahnecreme bestreichen.
Die Rolle vom Körper weg von der üppig bestrichenen Seite beginnend aufrollen, wobei das Ende der Rolle nur mit Fruchtcreme bestrichen sein sollte.
Auf diese Weise die Biskuitrolle mit Johannisbeeren mit der Naht nach unten mit Folie abgedeckt nochmals für ein paar Stunden oder bis zum nächsten Tag im Kühlschrank durchkühlen lassen.
Die Johannisbeerrolle vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben, in 10 - 12 beliebige Stücke aufschneiden und den typischen Geschmack der Johannisbeeren auf feine Art genießen.

Bei 10 Portionen Biskuitrolle mit Johannisbeerenfüllung enthalten 1 Portion ca.230 kcal und ca. 12 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept Johannisbeer- Cremeschnitten ergibt luftige, nicht zu süße...
Zum Rezept
Biskuitrolle mit Stachelbeerfüllung
Zum Rezept
Dieser fruchtig-sahnig gefüllten Biskuitroulade kann man einfach nicht wiederstehen!
Zum Rezept
Biskuitrolle nach Schritt für Schritt Anleitung selber backen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version