Käsekuchen ohne Boden mit Erdbeeren

Dieser kleine Käsekuchen ohne Boden mit Erdbeeren gehört zu den beliebtesten klassischen Obstkuchen.
Werden da doch frische Erdbeeren auf einen flachen Käsekuchen anstatt einem Kuchenboden aus Mehl gelegt und auf Schlagsahne kann man bei diesem saftigen Kuchen sowieso ganz verzichten.

Zutaten: für 8 Stück Kuchen

Für den kleinen Käsekuchen ohne Boden:
250 g Quark (20 % Fett i.Tr.)
250 g Quark (Magerstufe)
125 g Zucker
Abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
1 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack (37 g)
3 Eier Gr. M
1 Prise Salz
40 g flüssige Butter
Ein kleines Stückchen Butter
1 EL Mehl oder Semmelbrösel für die Backform
Für den Belag:
1 - 2 EL Erdbeermarmelade
Etwa 300 g frische Erdbeeren
1 Päckchen Tortenguss 12 g (Fertigprodukt)
2 EL Zucker
250 ml kaltes Wasser

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Käsekuchen ohne Boden mit Erdbeeren wird zuerst der Backofen auf 175 ° C vorgeheizt.
Eine kleinere runde Kuchenform mit einem Bodendurchmesser von 20 cm mit abnehmbaren Rand (Springform) ganz mit etwas Butter ausstreichen, dünn mit Mehl oder Semmelbrösel bestreuen.
Danach wird nach Rezept Kleiner Käsekuchen ohne Boden ein flacher Käsekuchen gebacken.


Dazu beide Quarksorten, Zucker, Zitronenschale und ein Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack gleich in eine Rührschüssel einfüllen.
Die Eier in Eidotter und Eiweiße trennen, dabei die Eidotter in eine Tasse geben, das Eiklar in eine zweite schmale Rührschüssel einfüllen.
Nun mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers zuerst die Eiweiße mit einer Prise Salz zu festem Eischnee rühren.

Mit den bereits benutzten Rührstäben gleich weiterarbeiten und die in der ersten Rührschüssel enthaltenen Zutaten gut miteinander aufrühren.
In zwei Schritten nach und nach die Eidotter hinzugeben und ebenfalls mit unterrühren.

Die Butter auflösen und wieder leicht abkühlen lassen.

Zuletzt etwa die Hälfte vom Eischnee locker unter die Quarkmasse unterziehen.

Die flüssige Butter und den restlichen Eischnee ebenfalls vorsichtig so einrühren und unterheben, bis eine luftig schaumige Quarkmasse entstanden ist und in die vorbereitete Kuchenform einfüllen.

In den auf 175° C aufgeheizten Backofen, auf der mittleren Schiene stehend einschieben und mit Ober/Unterhitze insgesamt etwa 45 – 50 Minuten backen.
Dabei rechtzeitig nach etwa 30 Minuten der Backzeit den kleinen Käsekuchen mit einem Stück Backpapier abdecken.
Bevor man den Käsekuchen aus dem Ofen nimmt, sollte man mit einem Holzzahnstocher an zwei Stellen kurz bis auf den Boden einstechen und prüfen, ob der Käsekuchen auch gut durchgebacken ist.
Ist das der Fall, den Backofen ausschalten, den Käsekuchen für 10 Minuten aus der Backröhre nehmen, die Backofentüre sofort wieder schließen.

Mit einem Messer ringsum zwischen Käsekuchen und Kuchenblechrand entlangfahren und den Kuchen etwas vom Rand lösen, danach den Kuchenrand mit einem spitzen Messer an ein paar Stellen vorsichtig etwa einen halben cm lang ein wenig einritzen.

Danach den Käsekuchen nochmals für 10 Minuten in den noch heißen Backofen stellen und weiter durchziehen lassen.
Erst danach den kleinen Käsekuchen auf einem Kuchengitter stehend ganz erkalten lassen.

Den ausgekühlten kleinen Käsekuchen ohne Boden aus der Kuchenform nehmen und gleich auf die vorgesehene Kuchenplatte zum Servieren legen.

Den Käsekuchen mit etwas glatt gerührter Erdbeermarmelade bestreichen.

Einen verstellbaren Kuchenring um den kleinen Kuchen fest anlegen.

Gewaschene Erdbeeren halbieren, den Käsekuchen damit üppig belegen.

Aus einem gekauften Päckchen roten oder klaren Tortenguss nach Anleitung auf der Packung einen Tortenguss kochen, kurz 1 Minute abkühlen lassen, danach die Erdbeerauflage üppig damit begießen.
Samt dem umspannten Tortenring den Käsekuchen ohne Boden mit Erdbeeren für ein paar Stunden, oder über Nacht, im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Bei 8 Stück Käsekuchen ohne Boden mit Erdbeeren enthalten 1 Stück ca. 220 kcal und ca. 8,4 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Käsekuchen mit Fruchtguss. Schmeckt und sieht gut aus.
Zum Rezept
Ohne Boden, weniger Kalorien, gleicher Genuss...
Zum Rezept
Dieser kleine Käsekuchen kommt ohne Boden aus und schmeckt köstlich!
Zum Rezept
Zur Desktop Version