Käsekuchen mit Fruchtsaftguss

Zutaten: für 12 Stück Kuchen

Für den Mürbteig:
200 g Mehl
1 Prise Salz
100 g Zucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
1 Ei
50 g Butter oder Margarine

Für die Quarkfüllung:
500 g Quark (Magerstufe)
3 Eier getrennt
150 g Zucker
200 g Sauerrahm 10 % Fett
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
für 1/2 Liter Milch zum Kochen
50 g flüssige, wieder abgekühlte Butter
oder 50 ml geschmacksneutrales Öl
wie Rapsöl, Maiskeimöl, etc.
150 ml kalte Milch (1 Kaffeetasse voll)
1 Dose Mandarinorangen
etwas Orangensaft
1 Päckchen hellen Tortenguss zum Kochen

Zubereitung:

Für dieses Rezept Käsekuchen zuerst den Mürbteig vorbereiten.
Mehl mit einer Prise Salz und abgeriebene Zitronenschale, auf eine Arbeitsplatte häufeln.
In die Mitte vom Mehl, mit der Hand, eine Mulde eindrücken, den Zucker und das Ei hinein geben. Ringsum die Butter in kleinen Flöckchen auslegen.
Von der Mitte aus beginnend rasch einen geschmeidigen Teig kneten. Sollte er zu sehr kleben, etwas Mehl hinzu geben. Sollte er zu fest sein, ganz wenig Milch hinzu geben.
Diesen Teig, in Folie eingewickelt, für mindestens ½ Stunde kühl lagern.
Anschließend, auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche, auf die Größe des Kuchenblechs, (Durchmesser 24 cm), mit abnehmbarem Springformrand auswellen, dabei soviel Teig zur Seite legen, dass auch noch ein etwa 2 - 3 cm hoher Teigrand ringsum geformt werden kann.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen, dabei den Backrost gleich im unteren Teil des Backofens einschieben.
Die Mandarinendose rechtzeitig öffnen, die Früchte in einem Sieb abseihen, den Fruchtsaft dabei auffangen und für später zur Seite stellen.
Für die Quarkfüllung zuerst die Eier in Eigelb und Eiweiß in zwei getrennte Rührschüsseln trennen.
Das Eiweiß zuerst mit dem elektrischen Handmixer zu steifem Eischnee schlagen.
Die Eigelbe mit Zucker, wiederum mit dem elektrischen Handmixer gut schaumig rühren.
Ab jetzt mit einem Rührlöffel von Hand weiter arbeiten.

Die Butter schmelzen, zum Abkühlen zur Seite stellen.
Den Sauerrahm, Quark, die kalte Milch und das Päckchen Vanillepuddingpulver abwechselnd mit einem Rührlöffel unter den Eigelbschaum mehr heben als Rühren.
Zuletzt die etwas abgekühlte, noch flüssige Butter oder Öl und die Mandarinen. unterrühren.
Zum Abschluss den steifen Eierschnee locker, aber gründlich unter die ganze Masse heben.
Alles auf den Teigboden einfüllen, etwas glatt streichen.
Im auf 200 ° C vor geheiztem Backofen, im unteren Teil des Backofens einstellen und etwa 50 Minuten backen. Eventuell in den letzten 15 Minuten, den Kuchen mit einem Stück Backpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.
Nach dem Backen, den Backofen ausschalten, die Ofentüre öffnen und den Käsekuchen noch mindestens 10 Minuten im warmen Backofen ruhen lassen.
Herausnehmen, dabei den Backformring noch nicht entfernen. Den Kuchen ganz auskühlen lassen.
Für die Fertigstellung des Kuchens den Fruchtsaft aus der Dose in einen Messbecher umfüllen.
Bis zur Markierung für einen viertel Liter Flüssigkeit, mit Orangen- oder Apfelsaft auffüllen.
Tortengusspulver mit etwa 1 gehäuften EL Zucker mischen und nach Anleitung vom Gusspulver, einen Tortenguss kochen.
Den Käsekuchen an der ganzen Oberfläche damit überziehen, dabei wiederum den Tortenring nicht entfernen, damit der Fruchtguss nicht an den Seiten herunter tropft und dadurch ein unschöner Kuchenrand entstehen kann.
Den Tortenguss ganz erstarren lassen, erst dann den Käsekuchen anschneiden.

Bei 12 Stück Kuchen, hat 1 Stück mit den oben angegebenen Zutaten, 270 kcal und 14.2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Bei diesem Rezept für eine fruchtige Käsetorte, zuerst 6 Blätter weiße...
Zum Rezept
Bei diesem Rezept Philadelphia Torte, für den Kuchenboden zuerst den...
Zum Rezept
Ein beliebter einfacher Käsekuchen.
Zum Rezept
Wenn ein großer Käsekuchen zu viel ist. Einfach und schnell gemacht.
Zum Rezept
Zur Desktop Version