Kleine Käse- Sahnetorte

Bei diesem Rezept für eine kleine Käsesahnetorte wird ein Biskuitboden nach Art eines Wiener Bodens gebacken, welcher durch die Zugabe von etwas flüssiger Butter, einen besonders luftigen, saftigen Biskuitkuchen ergibt.

Zutaten: für 8 Stück

Für den Biskuitteig:
3 Eier
1 EL warmes Wasser
1 Prise Salz
50 g Zucker
40 g Mehl
40 g Speisestärke
1 gestrichener TL Backpulver
25 g flüssige Butter
Für die Käsesahnefüllung:
1 Eigelb
75 g Zucker
1 TL abgeriebene Zitronenschale
100 ml Milch (1,5% Fett)
4 Blätter Gelatine
250 g Quark (Magerstufe)
250 g Schlagsahne (30% Fett)
1 Päckchen Vanillezucker
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für die Zubereitung werden zuerst die Backzutaten bereit gestellt.
Ein kleines rundes Kuchenblech mit einem Durchmesser von 20 cm mit abnehmbarem Rand (Springform), >wird nur am Boden mit etwas Fett bestrichen und passend auf die Bodengröße mit einem runden Stück Backpapier ausgelegt.

Den Backofen auf 180 ° C vor heizen.

Drei Eier in Eidotter und Eiweiß trennen, gleich in zwei verschiedene Rührschüsseln einfüllen.

Eiweiß mit einer Prise Salz mit den Quirlen des elektrischen Handmixers zu festem Eischnee schlagen.

Eidotter zusammen mit 1 EL warmen Wasser ebenfalls mit dem Handmixer schön
schaumig aufrühren.

Zucker hinzu geben und solange weiterrühren, bis ein dicklicher Eierschaum entstanden ist.

Mehl mit Backpulver und Speisestärke vermischen, in ein Mehlsieb umfüllen.

Etwa die Hälfte der Mehlmischung über den Eierschaum sieben, mit dem Handmixer auf Stufe 1 kurz unterrühren.

Den Mixer ausschalten, ab jetzt mit einem herkömmlichen Rührlöffel weiter arbeiten.

Abwechselnd das restliche Mehlgemisch und Eischnee locker, dennoch gründlich unter den Teig heben.
Dabei nicht zu viel rühren, damit die Luftigkeit des Biskuitteiges nicht zerstört wird.
Zuletzt die flüssige Butter kurz einrühren.

Den Teig in die bereit stehende kleine Kuchenform einfüllen, etwas glatt streichen und sofort in den auf 180 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend einschieben.

Den Biskuit bei 180 ° C, mit Ober/Unterhitze etwa 25 Minuten zu einem hellen, zart gefärbten Kuchen backen.

Den Biskuitkuchen einige Minuten in der Form auskühlen lassen.
Mit einem Messer vorsichtig die Ränder lösen, anschließend auf ein Kuchengitter, welches zuvor mit einem Stück Backpapier belegt wurde, stürzen und das mit gebackene Backpapier abziehen.

Wenn der Biskuitkuchen ganz ausgekühlt ist kann man die Füllung zubereiten.

Dazu >den kalten Biskuit einmal quer durchschneiden.

Die Oberseite des Kuchens, welcher für das Abdecken der Käsesahnetorte dienen soll, mit einem Messer gleich in 8 gleichmäßige Kuchenstücke aufschneiden.

Für die Füllung:
4 Blatt weiße Gelatine für etwa 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

Zucker,1 Eidotter in einen Kochtopf geben und mit einem Rührlöffel vermengen.

Etwa 100 ml kalte Milch hinzu gießen und unterrühren.

Anschließend die Eiermilch unter ständigem Rühren einmal kurz aufkochen.

Die Milch sofort zur Seite ziehen, ein- zwei Minuten auskühlen lassen, danach nacheinander jeweils ein mit der Hand ausgedrücktes Blatt Gelatine mit dem Rührlöffel unterrühren bis die ganze Gelatine eingearbeitet ist.

Quark in eine Schüssel geben und mit dem Rührlöffel glatt rühren.

Jeweils 1 – 2 EL von der noch lauwarmen Gelatinemilch nacheinander zum Quark geben und mit dem Rührlöffel unterrühren.

Die Quarkmischung für etwa 30 Minuten, oder solange bis der Quark anfängt etwas dicklich zu werden, in den Kühlschrank stellen.

Sahne mit Vanillezucker zu steifer Schlagsahne schlagen, mit einem Rührlöffel unter den
etwas angedickten Quark gleichmäßig locker unterziehen.

Den Biskuit- Tortenboden wieder auf das Kuchenblech legen, entweder mit dem gesäuberten Springformrand umschließen, oder einen verstellbaren Tortenring darum legen.

Die Käsesahnefüllung auf den Kuchenboden geben, glatt streichen, mit den
einzelnen aufgeschnittenen Kuchenstücken ringsum abdecken.

Nun die kleine Käse- Sahnetorte für mehrere Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren vorsichtig den Tortenring oder Rand entfernen, die kleine Torte mit Puderzucker bestäuben.Nach Wunsch kann man auf den Boden der Käse- Sahne Torte zuerst eine dünne Schicht von der Käsesahnecreme streichen, gut abgetropfte Mandarinenstücke aus der Dose darauf legen, mit der restlichen Creme abdecken und wie oben beschrieben fertig stellen.
Diese Käsetorte ist schön standfest und bleibt gut gekühlt, für mehrere Tage frisch und saftig.
Wird die Käsesahnetorte gleich auf einmal gegessen, kann man sich die Gelatine auch sparen.
In diesem Fall Puderzucker mit 2 Eidottern verrühren, den Quark unterheben, die Milch entfällt.
Schlagsahne mit Sahnesteifpulver zu fester Sahne schlagen, locker unter den Quark heben und die kleine Torte füllen, mit den gleich in Stücke geschnittenen Biskuitkuchenstücken abdecken und 2 – 3 Stunden durchkühlen lassen.

Bei 8 Stück kleine Käsesahnetorte, hat 1 Stück ca. 280 kcal und ca. 15, 5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept Käse- Sahnetorte gehört zu den klassischen Käsetorten, bei...
Zum Rezept
Zur Desktop Version