Kleine Linzertorte

Dieses Rezept für eine kleine Linzertorte, ist für eine kleinere runde Backform mit abnehmbarem Rand (Springform) mit einem Durchmesser von 20 cm berechnet.
Dies ergibt, in der Menge, selbst für einen 4 Personenhaushalt eine gut überschaubare Linzertorte.

Zutaten: für 4 Personen

Für den Teigboden:
125 g Mehl
½ TL Backpulver
1 Prise Salz
½ TL Zimtpulver
60 g gemahlene Mandeln
1 TL abgeriebene Zitronenschale
75 g Zucker
1 Ei
100 g Butter oder Margarine
Für die Füllung:
Etwa 300 g rotes Johannisbeergelee
oder Himbeergelee
2 – 3 EL Rum
Milch oder Sahne zum Bestreichen

Zubereitung:

Zuerst den Mürbteig vorbereiten.
Dazu Mehl, eine Prise Salz, Zimtpulver, Backpulver, gemahlene Mandeln, abgeriebene Zitronenschale auf der Tischplatte vermischen und zu einem Mehlhaufen zusammen häufeln.
Mit der Hand in die Mitte eine tiefe Mulde eindrücken.

Den Zucker und das Ei in diese Mulde setzen.

Ringsum die kalte Butter oder Margarine in kleinen Flöckchen verteilen.
Nun von der Mitte ausgehend die ganzen Zutaten mit den Händen rasch zu einem Mürbteig kneten.
Sollte der Teig noch zu sehr kleben, etwas Mehl hinzu geben.

Diesen Mürbteig in eine Plastikfolie eingewickelt, für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank legen, oder den Teig schon am Abend vorher kneten, bis zum Gebrauch im Kühlschrank lagern, etwa eine Stunde zuvor wieder heraus nehmen und in der warmen Küche lagern.
Danach lässt sich der kühle Teig sehr gut auswellen.

Eine kleine Kuchenform (Springform, Bodendurchmesser 20 cn) mit etwas Butter ausstreichen, leicht mit Mehl bestäuben.

Den Backofen auf 175 - 180 ° C vorheizen.

Etwa 2/3 vom Mandel/Mürbteig für den Kuchenboden ausrollen, dabei ringsum einen kleinen Rand aus Teig formen.

Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Den so vorbereiteten Tortenboden mit Johannisbeergelee oder Marmelade, welche zuvor in einer kleinen Schüssel zusammen mit Rum oder Cognac glatt gerührt wurde, bestreichen.

Den restlichen Mürbteig ausrollen, mit einem Messer oder Teigrädchen schmale Teigstreifen schneiden und die Linzer Torte damit gitterartig belegen.
Man kann den Teig auch auf dem Tisch mit der Hand zu dünnen Teigröllchen rollen und die Torte damit in Form eines Gitters belegen.
Die Teigstreifen und den Kuchenrand mit kalter Sahne oder auch Milch bestreichen, anschließend die Linzertort in den Backofen einschieben und
bei 175 - 180 ° C ca. 40 Minuten backen.
Die kleine Linzer Torte erst ganz in der Form auskühlen lassen, danach den Springformrand entfernen.
Diese Linzer Torte ist ohne Kühlung, in Aluminiumfolie eingewickelt, sehr lange haltbar.
Besonders gut schmeckt sie, wenn Sie ein paar Tage Zeit , noch besser gut 10 Tage zum Durchziehen hat, dadurch wird sie im Geschmack besonders saftig.

Bei 8 Stück kleine Linzertorte, hat 1 Stück ca. 270 kcal und ca. 14,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Für eine kleine Springform.
Zum Rezept
Zur Desktop Version