Biskuit-Obstkuchenboden mit Stevia

Bei diesem Rezept für einen Biskuit-Obstkuchenboden mit Stevia handelt es sich um ein Grundrezept für einen dünnen Kuchen- oder Tortenboden aus Biskuitteig, welcher eventuell zuvor mit einer Sahnecreme oder Quarkcreme bestrichen und anschließend mit beliebigem Obst belegt werden kann.
Da bei diesem Biskuitteig anstatt Zucker etwa nur 1/3 von der Zuckermenge durch den pflanzlichen kalorienfreien Zuckerersatz verwendet wird, muss man bei der Zubereitung des Biskuitteiges ein paar etwas abweichende Schritte beim Zubereitungsablauf beachten.

Zutaten: für Springform 24 cm Durchmesser

2 Eier Gr. M getrennt
2 EL warmes Wasser
1 Prise Salz
75 g Mehl Type 405
25 g Speisestärke
1 TL Backpulver (6 g)
30 g Stevia Streusüße (Granulat)
entsprechend 75 g Haushaltszucker
1 gestrichener TL Vanillepulver
1 EL Agavendicksaft (10g)
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Dazu für die Zubereitung vom Biskuit-Obstkuchenboden mit Stevia wie üblich bei Biskuitteig zuerst die Eier in Eidotter und Eiklar gleich in zwei verschiedene Rührschüsseln getrennt geben.
Den Backofen auf 180 – 190 ° C aufheizen.
Bei einer runden Kuchenbackform mit abnehmbaren Ring (Springform) nur den Boden mit etwas Butter bestreichen, darüber ein passendes Stück Backpapier legen.

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Stevia Süßungsmittel Granulat und Vanillepulver in einer Schüssel vermischen.

Die Eidotter zusammen mit 2 EL warmem Wasser mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers auf höchster Stufe eingeschaltet, zu einem leicht dicklichen schaumigen Eierschaum aufrühren.

Die Eiweiße zusammen mit einer Prise Salz ebenfalls mit den Rührstäben des Mixers zu festem Eischnee rühren.

Die Mehlmischung in ein Sieb um füllen, danach etwa die Hälfte über den Eierschaum sieben. Agavendicksaft und Zitronensaft darüber träufeln und kurz auf niedriger Stufe mit den Rührstäben unterrühren.

Danach den Handmixer ausschalten und mit einem normalen Rührlöffel weiter arbeiten und
abwechselnd den übrigen Eischnee mit dem restlichen Mehlgemisch mit dem Rührlöffel unterziehen.

Den nun etwas festeren Biskuitteig als gewohnt auf das ausgelegte Backpapier auf den Boden der Backform aufstreichen und sofort in den vor geheizten Backofen in der Mitte der Backröhre stehend einschieben.
Bei 190 ° C mit Ober/Unterhitze in etwa 13 - 15 Minuten zu einem Biskuitteigboden backen.
Danach aus der Backröhre nehmen, auf ein Kuchengitter welches zuvor mit einem Küchentuch oder einem frischen Stück Backpapier ausgelegt wurde, stürzen.
Das mit gebackene Backpapier von dem noch warmen Biskuitboden abziehen und anschließend auskühlen lassen.
Vor dem Belegen mit Obst oder Bestreichen mit einer Creme ist es empfehlenswert, den Biskuitboden mit Stevia gebacken, mit ein paar EL Orangen- oder Apfelsaft, Orangenlikör oder etwas Obstwasser zu beträufeln, damit er etwas feucht und saftiger wird.

Ein Biskuit-Obstkuchenboden mit Stevia, aufgeteilt in 12 Kuchenstücke, enthalten 1 Stück ca. 48 kcal und ca. 1,03 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Eine locker leichte Erdbeertorte mit Stevia.
Zum Rezept
Zur Desktop Version