Omas Apfelkuchen mit Hefeteigboden

Bei diesem Rezept Omas Apfelkuchen mit Hefeteigboden wird nach Großmutters Art ein dünner Hefeteigboden üppig mit Äpfeln belegt, mit etwas Zimtzucker und Butterstückchen bestreut, im Backofen gebacken.
Das Ergebnis ist ein saftiger Apfelkuchen mit luftigem Boden und nebenbei auch noch kalorien- und fettreduziert.

Zutaten: für 12 Stück Kuchen

Für den Hefeteig:
200 g Mehl Type 405, oder
Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Trockenhefe (7 g)
(entspricht einem halben Würfel, 21 g frische Hefe)
Zwei Prisen Salz
50 g Zucker
50 g weiche Butter
1 Ei Gr. M
1 TL abgeriebene Zitronenschale
Ca. 80 ml lauwarme Milch (1,5% Fett)
Für den Apfelbelag:
Etwa 800 g süß/saure Äpfel
15 g Zucker
½ TL Zimtpulver
15 g Butter

Zubereitung:

Für die Zubereitung von Omas Apfelkuchen mit Hefeteigboden, zuerst nach Rezept Hefeteigboden für Obstkuchen einen luftigen Hefeteig herstellen.

Dazu Mehl mit Trockenhefe, zwei Prisen Salz und Zucker etwas vermischen.
1 Ei,sehr weiche Butter und lauwarme Milch hinzu gießen und sofort mit den Knethaken des elektrischen Handmixers einen glatten Hefeteig kneten.
Sollte der Teig noch etwas zu dünnflüssig sein, immer wieder etwas zusätzliches Mehl ringsum auf den Boden der Schüssel streuen und mit dem Teig verkneten.
Den Teig anschließend abgedeckt an einem warmen Ort stehend auf das doppelte Teigvolumen hoch kommen lassen.



Danach den Hefeteigballen erneut auf einer mit Mehl bestreuter Arbeitsfläche mit den Händen durchkneten.
Eine runde Kuchen- Backform am Boden und an den Rändern mit etwas Butter bestreichen, dünn mit Mehl bestäuben.

Den Hefeteig nun entweder zuerst mit einem Rollholz etwas ausrollen oder gleich mit den Händen passend in Form ziehen, in die Backform legen und die Teigplatte bis an die Ränder etwas nach oben ziehen.
Den Backofen auf 200 ° C vor heizen.

Für die Apfelauflage:
Die Äpfel schälen, halbieren, entkernen und auf einem Küchenbrett mit der Wölbung nach oben mit dem Messer in dünnere Apfelspalten schneiden.
Anschließend den Hefeteigboden mit den Apfelstücken dicht belegen, dabei die dünnen Apfelspalten leicht ziegelartig übereinander gelegt kreisförmig einschichten, damit ein saftiger Apfelkuchen entsteht.

Um ein Verfärben der Äpfel zu vermeiden, die Apfelscheiben nun gleichmäßig mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Zucker mit Zimt mischen, den Apfelkuchen damit bestreuen.

Ein paar kleine Butterstückchen darüber verteilen und im auf 200 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre mit Ober/Unterhitze ca. 35 Minuten backen.Dieser einfache rustikale Apfelkuchen schmeckt frisch gebacken noch etwas lauwarm am Besten.
Dabei kann man diesen Kuchen auch als Süßspeise oder Dessert nach einem einfachen Hauptgericht servieren.
Übrig gebliebenen Apfelkuchen kann man den Tag darauf je nach Bedarf stückchenweise für 10 - 20 Sekundeniom in der Mikrowelle erwärmen.
Danach schmeckt der Kuchen wieder fast wie frisch gebacken.
Oder den Kuchen bei 100 ° C im Backofen erneut etwas erwärmen.

Bei 12 Stück Omas Apfelkuchen mit Hefeteigboden enthalten 1 Stück ca.160 kcal und ca. 6,8 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Bei diesem Rezept Hefefladen mit Obstbelag, handelt es sich um einen in der...
Zum Rezept
Für einen Obstkuchen in einer runden Springform.
Zum Rezept
Locker leichter Birnenkuchen ohne Zucker.
Zum Rezept
Bei diesem Rezept Hefefladen mit Mirabellen wird ein dünner Hefeteigboden...
Zum Rezept
Zur Desktop Version