Orangenmarmelade

Dieses Rezept für Orangenmarmelade ergibt eine angenehm fruchtige Orangenmarmelade, mit zart bitteren Beigeschmack, bei welcher man während der Zubereitung selbst wählen kann, ob man die Orangenmarmelade mit oder ohne Schalenstreifen haben möchte.

Zutaten: für 4 - 5 Gläser

1500 g unbehandelte Orangen
abgezogene Schale von 3 Orangen (ca. 50 g)
200 ml Wasser
Ca. 400 g Orangenfruchtfleisch
Ca. 300 ml ausgepressten Orangensaft
Saft von 2 Zitronen
1000 g Gelierzucker 1 plus 1
4 – 5 kleinere
Marmeladengläser mit Schraubdeckel


Zubereitung:

Die Zubereitung dieser Orangenmarmelade ist einfach, aber etwas Zeit sollte man schon mitbringen.
Dazu zuerst von den 1500 g Orangen 3 mittelgroße zuvor gut unter heißem Wasser abgewaschene Orangen mit einem Sparschäler die Orangenhaut abziehen und zusammen mit 200 ml Wasser einmal aufkochen, danach noch etwa 20 Minuten weiterkochen, abkühlen lassen.

Die von der Schale befreiten Orangen weiter abschälen, sodass auch keine weiße Haut mehr sichtbar ist, anschließend in Orangenfilets teilen, dabei auch die hellen Zwischenhäute so gut wie möglich mitentfernen. Die Orangenfilets auf einem Teller in kleinere Stücke schneiden. So fort fahren, bis man ca. 400 g Orangenfruchtfleisch zusammen hat.

Bei den übrigen Orangen den Saft auspressen (es sollten ca. 300 ml Saft ergeben) und zu den Orangenstückchen in den Topf geben.
2 Zitronen auspressen, den Saft ebenfalls mit in den Kochtopf geben.

Nun den ganzen Topfinhalt kurz mit einem Stabmixer pürieren.



Die weich gekochten Orangenschalen durch ein Sieb abseihen, die Orangenschalen mit der Hand gut auspressen und die übrig gebliebene kleine aromatische bittere Flüssigkeit zuletzt mit den Zutaten der Marmelade im Kochtopf mischen.

Die Schalenstücke abgedeckt im Kühlschrank für später aufheben.

1000 g Gelierzucker 1 plus 1 ( das bedeutet in der Regel 1000 g Zucker auf 1000 ml Früchte, in diesem Fall hier aber auf Frucht und Flüssigkeit) mit einem Rührlöffel unter die Marmeladenzutaten einrühren.
Den Kochtopf auf diese Weise gefüllt zugedeckt für ca. 4 Stunden in der Küche stehen lassen.
Gut mit heißem Wasser ausgespülte Marmeladengläser bereitstellen.
Den Topfinhalt mit der Orangenmarmelade nun unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
Danach die Heizstufe etwas zurück schalten, den Kurzzeitwecker auf 4 Minuten einstellen und die Orangenmarmelade unter weiterem Rühren leicht sprudelnd fertigkochen.
Dabei setzt sich an der Oberfäche der Marmelade ein dicker weißer Schaum ab.
Diesen Schaum ringsum immer wieder mit einer kleinen Schöpfkelle oder EL abschöpfen und in eine daneben stehende Schüssel geben, den erkalteten Schaum kann man später mit einem Löffel abheben und entsorgen und hat dann eine kleine Menge frisch gekochte Marmelade zum Kosten.
Die heiße Marmelade in die Marmeladegläser einfüllen, den Schraubdeckel aufschrauben und gut fest drehen, anschließend jedes einzelne Glas für etwa 10 - 15 Minuten auf den Kopf stellen.
Danach die Gläser wieder umdrehen und in der Küche stehend ganz auskühlen lassen.
Möchte man anstatt der zartbitteren Orangenmarmelade auch noch 1 - 2 Gläser orangenbittere Marmelade (siehe 2. Bild oben) kann man zuerst die Hälfte der heißen Marmelade so wie sie ist ohne Schale in Gläser abfüllen. Danach je nach Vorliebe etwa die Hälfte der weichgekochten in schmale Streifen geschnittenen Orangenschalen unter die restliche Marmelade im Kochtopf unterühren, nochmals kurz aufkochen lassen und ebenfalls in Gläser abfüllen, zuschrauben und auf den Kopf stellen.

100 g Orangenmarmelade ca. 210 kcal und ca. 0,1 g Fett, 2 TL Marmelade ca. 50 kcal

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Bei diesem Rezept Punschtorte, zuerst aus den Teigzutaten einen Tortenboden...
Zum Rezept
Für dieses Rezept Zitrusfrüchtegelee sollten wenigstens 1 Zitrone und 1...
Zum Rezept
Statt einer großen Punschtorte. Einfach mal Schnitten machen.
Zum Rezept
Dieses Rezept Orangen- Mango- Marmelade ergibt einen im Geschmack sehr...
Zum Rezept
Zur Desktop Version