Osterbrot

Bei diesem Rezept für ein Osterbrot, werden 3 Teige zubereitet und jedes Mal mit dem voran gegangenen Teig verknetet.
Das Ergebnis von dieser Prozedur ist ein nicht zu süßes, angenehm feuchtes, goldgelbes Osterbrot.

Zutaten: für 700 g Brot

Für den Vorteig mit Hefe:
15 g frische Hefe
100 g Mehl Type 405
75 ml lauwarmes Wasser

Teig Nr. 2:
125 g Mehl Type 405
30 g Zucker
20 g Butter
1 Ei

Teig Nr. 3:
250 g Mehl Type 405
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
eine Prise Salz
1 gestrichener TL Zitronenschale
30 g Butter
3 Eidotter
1 ganzes Ei

Außerdem:
Warme Milch zum Bestreichen

Zubereitung:


Die Zubereitung erfordert, wie immer bei Hefeteig, etwas Arbeit und Zeit. Diese kann man sich dadurch etwas erleichtern, wenn man für das Aufgehen des Teiges, den auf 50 ° C warmen Backofen, benutzt.
Zuerst für den ersten Teig, die Hefe zusammen mit 1 Prise Zucker, Mehl und 75 ml lauwarmem Wasser verrühren.
Diese Mischung, zugedeckt in der warmen Küche stehend, schön hochgehen lassen.
In der Zwischenzeit die Teigzutaten für Teig Nr. 2 in einer Schüssel vermischen und leicht verkneten.
Den aufgegangenen Vorteig Nr. 1 mit dem Teig Nr. 2 vermischen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Die ganze, feuerfeste Schüssel mit Teiginhalt in eine große Plastiktüte stecken, in den auf
50 ° C vor geheizten Backofen zum Aufgehen des Teiges stellen. Der Teig sollte sich mindestens um das Doppelte vergrößern.
Nun die Zutaten für den Teig Nr. 3 abwiegen und bereit legen.
Diese Zutaten zuletzt mit dem aufgegangenen Teig Nr. 2 gut verkneten.
Anschließend den Teig noch ein paar Minuten kräftig durchkneten, bis ein schön glatter Teig entstanden ist.
Diesen Teig zu einem länglichem Brotlaib( etwa 25 cm) oder einem runden Brotlaib formen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Nochmals das Osterbrot gut aufgehen lassen.
Das ganze Osterbrot, vor dem Einschieben in den Backofen an der Oberseite mit einem Messer etwas einschneiden.
Oder in das Osterbrot, gleich nach dem Ausformen des Teiges, hart gekochte Eier als Platzhalter eindrücken, das Brot mit den eingesteckten Eiern nochmals hochgehen lassen und zusammen mit den Eiern in den Backofen einstellen und backen. Auch auf diese Weise vorbereitet, das Osterbrot, kurz vor dem Backen mit lauwarmer Milch einpinseln.
Das Gebäck in den auf 200 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend, mit Ober/Unterhitze etwa 30 Minuten backen.Dieses Osterbrot kann man schon gut 3 Tage vor Ostern backen und gut in Alufolie eingewickelt lagern.
Bei der Version mit den eingesteckten hart gekochten Eiern, diese nach dem Backen aus dem noch warmen Brot entfernen und später für einen Eiersalat oder einer Dekoration verwenden.
Die leeren Löcher im Brot durch bunt gefärbte Ostereier ersetzen.
Siehe auch unter Rezept Osterkranz aus Hefeteig und
Osternester aus Hefeteig.

100 g Osterbrot, 3 – 4 etwa 1 cm dicke Scheiben, ca. 380 kcal und ca. 10 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Hefe etwas zerbröckelt, mit 1 TL Zucker und 2 - 3 EL lauwarme Milch in einer...
Zum Rezept
Bei diesem Rezept für einen Osterkranz aus Hefeteig handelt es sich um einen...
Zum Rezept
Fast zu schade zum Anschneiden - aromatisch luftiger Hefekuchen für die ganze Familie.
Zum Rezept
Zur Desktop Version