Spaghetti mit Kürbiskernpesto

Bei diesem Rezept Kürbiskern- Pesto werden anstatt der sonst üblichen Pinienkerne, wie es beim klassischen Pesto genovese der Fall ist, geschälte Kürbiskerne für die Zubereitung verwendet.

Zutaten: für 4 Personen

500 g Spaghetti
25 g geschälte Kürbiskerne
2 – 3 Hände voll frische
Basilikumblätter
1 Knoblauchzehe
7 – 8 EL Olivenöl
1 – 2 TL Kürbiskernöl
Etwa 50 g Parmesan gerieben
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Dazu zuerst die Kürbiskerne in einem Mörser mit dem dazu gehörenden schweren Stößel zermahlen, bis eine ziemlich feine Körnermasse entstanden ist.
Basilikumblätter waschen, abzupfen, in eine schmale hohe Rührschüssel geben.
Knoblauchzehe hinzu pressen, 2 – 3 EL Olivenöl darüber gießen und die grünen Blätter mit dem Pürierstab zerkleinern.
Die Kürbiskerne und Parmesan, sowie weitere 2 – 3 EL Olivenöl hinzu geben und wiederum mit dem Pürierstab alles zu einem einheitlichen Pesto pürieren.
Zuletzt, je nach persönlichem Geschmack, 1 – 2 EL Kürbiskernöl, sowie Salz und Pfeffer unter das Kürbiskern- Pesto unterrühren.
Spaghetti, oder auch schmale Bandnudeln, in reichlich Salzwasser kochen, abseihen und in eine vorgewärmte Schüssel umfüllen. Das Kürbiskern- Pesto über die Teigwaren gießen und mit zwei Löffeln gut vermischen.
Sofort noch gut heiß servieren.
Oder die Spaghetti mit Kürbiskern- Pesto gleich auf 4 vorgewärmte Teller verteilen.
Geriebenen Parmesan, zur weiteren Selbstbedienung mit auf den Tisch stellen.Dieses Pesto kann man, sofern man im Besitz eines etwas größeren Mörsers ist, auch ohne elektrischen Pürierstab, gleich im Mörser fertig stellen.
Dazu zunächst die zermahlenen Kürbiskerne aus dem Mörser in eine kleine Schüssel umleeren.
Basilikumblätter, Knoblauch und etwas Öl im Mörser mit dem Stößel zermahlen, Kürbiskerne und Parmesan, sowie weiteres Öl, Salz und Pfeffer nach Geschmack und zuletzt Kürbiskernöl hinzu geben und zu einem einheitlichen Pesto verarbeiten.
Anstatt der Kürbiskerne kann man das Pesto auch mit Walnüssen, zuletzt etwas Walnussöl untergerührt, zubereiten.
Dieses Pesto kann man auch schon Tage vor dem Servieren zubereiten.
Dazu das fertig gestellte Pesto in ein sauberes Schraubglas umfüllen, etwas Öl darüber gießen und gut gekühlt, bis zum Verzehren, im Kühlschrank lagern.
Ich bereite dieses Pesto, der Not gehorchend, besonders im Sommer oft zu oft zu, wenn mein Basilikum es mit den Blattaustrieben übertreibt und ich mit dem Pflücken nicht mehr nach komme.

Eine Portion Spaghetti mit Kürbiskern- Pesto hat insgesamt ca. 670 kcal und ca. 20,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Der absolute Klassiker mit Basilikum.
Zum Rezept
Zur Desktop Version