Pasta mit Ölsardinen

Bei diesem Rezept Pasta mit Ölsardinen handelt es sich um ein in der Zubereitung schnelles Teigwarengericht für zwei Personen.
Dazu benötigt man gerade mal ein paar Grund Nahrungsmittel, welche meistens als Vorrat vorhanden sind.
Das Ergebnis ist ein im Geschmack sehr feines, nicht alltägliches Pastagericht zu welchem ein grüner oder gemischter Salat hervorragend harmoniert.

Zutaten: für 2 Personen

Ca. 200 g Spaghetti, schmale Bandnudeln
oder andere Teigwarensorte
1 Dose Ölsardinen das sind
ca. 80 g Sardinen Abtropfgewicht
Für die Tomatensoße:
1 EL Olivenöl
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Tomatenmark
Je eine Messerspitze getrockneter
Thymian und Oregano
Eventuell ein Lorbeerblatt
2 EL trockener Rot- oder Weißwein
oder Wasser
Eine Dose gestückelte Tomaten mit
Flüssigkeit ca. 400 g
Salz
Etwas Zucker
Frisch gemahlener Pfeffer
Außerdem:
Sardinen grob zerkleinert
1 EL Olivenöl zum Beträufeln
Frische Basilikumblättchen zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Pasta mit Ölsardinen wird zuerst die Tomatensoße gekocht.
Dazu eine geschälte große oder zwei kleinere Zwiebeln und zwei Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden und zusammen mit 1 EL Olivenöl in einem Topf anbraten, die Hitze zurück drehen und das Zwiebelgemisch noch ein paar Minuten unter mehrfachem Wenden weich schmoren.

Tomatenmark hinzu geben, kurz unterheben mit 2 EL Wein oder Wasser ablöschen.

Getrocknete Kräuter oder rasch abgezupfte frische Kräuter und nach Wunsch ein getrocknetes Lorbeerblatt mit einrühren.

Den ganzen Inhalt der gestückelten Tomatendose darüber gießen, unterheben und einmal aufkochen lassen.
Danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe noch etwa 15 – 20 Minuten etwas einkochen lassen.

Während dieser Zeit die vor gesehenen Teigwaren in gut gesalzenem Wasser gar kochen, abseihen, dabei nicht mit kaltem Wasser abschrecken, sondern wieder in den Kochtopf zurück geben und bis zum Servieren warm halten.

Die Ölsardinen Dose öffnen, die Sardinen aus dem Öl nehmen und auf einer mehrfach gefalteten Lage Küchenpapier zum Abtropfen des Fettes legen.

Das nun fertig gekochte Tomatenragout mit Salz, eventuell etwas Zucker und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer nach persönlichem Geschmack pikant abschmecken, dabei das Lorbeerblatt entfernen.

Die Ölsardinen in groben Stückchen hinzu geben und locker unterheben.

Kurz vor dem Servieren:
1 zusätzlichen EL mildes Olivenöl über das Tomatenragout träufeln, mit Basilikumblättchen bestreut zusammen mit den noch heißen Teigwaren zu Tisch bringen und zusammen mit einem Salat genießen.

Bei zwei Personen enthalten 1 Portion Pasta mit Ölsardinen ca. 580 kcal und ca. 15 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version