Preiselbeer- Chutney

Dieses Rezept für Preiselbeer- Chutney ist in der Zubereitung einfach und schnell, da bereits fertig eingelegte Wild- Preiselbeeren aus dem Glas dazu verwendet werden.
Hier bei dieser Zubereitung für ein pikant süß- sauer- scharfes Chutney mit Preiselbeeren habe ich bei den Zutaten zunächst eine gut überschaubare kleinere Menge verwendet.
Diese Mengenangaben kann man jederzeit verdoppeln.
Die Schärfe des Chutneys kann jeder selbst bestimmen, indem er weniger oder mehr von scharfen Chilischoten oder von einer scharfen Chilipaste oder Chilipulver hinzu fügt.

Zutaten: für 2 - 3 Gläser

400 g Wildpreiselbeeren aus dem Glas
250 g rote Zwiebeln
2 - 3 Knoblauchzehen
2 EL Pflanzenöl mit neutralem Geschmack
1,5 – 2 spitze rote Chilischoten oder
2 - 3 TL Sambal Oelek (scharfe Chilipaste im Glas)
1 – 1,5 EL Himbeeressig oder Weißweinessig
1 TL Salz
2 schwach gehäufte EL Zucker
1 große Messerspitze Koriander gemahlen
Nach Wunsch zusätzlich:
2 EL Portwein zum Verfeinern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Preiselbeer- Chutney werden zuerst die geschälten roten Zwiebeln und Knoblauchzehen in feine Würfel geschnitten.

Nimmt man frische rote Pfeffer - oder Chilischoten dazu, diese der Länge nach durchschneiden, die Kerne und die hellen Innenhäute mit dem Messer herausstreifen, anschließend in kleine Würfel schneiden.
Sonst, wenn nicht bereits vorrätig ein kleines Glas Sambal oelek, zu finden entweder im Supermarkt im Regal bei den ausländischen Spezialitäten oder noch besser in einem Asia Lebensmittelgeschäft kaufen.

2 EL Pflanzenöl in einem Kochtopf erhitzen.
Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin unter häufigem Wenden in etwa 4 – 5 Minuten langsam glasig braten.

Frische Chilischotenwürfel oder Sambal Oelek kurz unterrühren und noch eine Minute mitgaren.

Die Preiselbeeren samt der Flüssigkeit aus dem Glas hinzu geben, unterrühren.

Salz, Zucker, Koriander, Himbeeressig selbst gemacht oder gekauft, oder anderen milden Essig hinzu geben.

Den ganzen Topfinhalt einmal sprudelnd aufkochen, danach noch etwa 15 – 20 Minuten unter häufigem Umrühren weiter kochen bis sich die Chutneymasse sichtbar eindickt.
Nach Wunsch in der letzten Minute der Kochzeit noch 2 EL Portwein unterrühren.
Nach persönlichem Geschmack nochmals gut abschmecken.

Nebenher 3 kleinere Marmeladengläser samt den Deckeln in kochendem Wasser auskochen.
Aus dem Wasser nehmen und auf dem Kopf stehend auf ein sauberes Tuch zum Ablaufen des Wassers stellen.

Das Preiselbeer- Chutney mit einem kleinen Suppenschöpfer in die wieder umgedrehten Gläser einfüllen und mit den dazu passenden Deckeln fest zugedreht verschließen.
Danach die Gläser für ein paar Minuten auf dem Kopf stehend ruhen lassen.
Die Gläser wieder umdrehen und ganz Auskühlen lassen.Dieses Preiselbeer- Chutney kann man zu vielen Gelegenheiten servieren.
Zu Wild, Geflügel, aufgeschnittenen Bratenfleisch und besonders gut auch zu verschiedenen Käsesorten.
Aber auch zu gegrilltem Fleisch, Fisch, Fondue, Raclett oder als Dip serviert, ist dieses Chutney als pikante Beilage immer wieder sehr willkommen.

Bei 3 Gläsern Preiselbeer- Chutney, enthalten 1 Glas ca. 330 kcal und ca. 10 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Süß-sauer-scharfes Chutney mit viel Frucht.
Zum Rezept
Kürbis lässt sich auch zu einem perfekten Chutney verarbeiten.
Zum Rezept
Fruchtiges Chutney. Passt perfekt zu gegrilltem Hähnchen.
Zum Rezept
Selbst gekochtes Sauerkirschchutney als Vorrat in Gläsern einmachen?
Zum Rezept
Zur Desktop Version