Rhabarber Chutney Rezept

Rhabarber Chutney gehört nicht unbedingt zu den üblichen Chutney Sorten, welche man im nächsten Supermarkt kaufen kann. Da bietet es sich schon wegen der relativ kurzen Erntezeit von frischem Rhabarber an, sich ein nach persönlichem Geschmack abgeschmecktes Chutney mit Rhabarber selbst zu kochen. Füllt man dabei das Chutney welches nicht sofort zum Verspeisen benötigt wird noch gut heiß in bereitstehende Marmeladengläser ein, hat man den ganzen Sommer über und noch länger einen kleinen Rhabarber Chutney Vorrat für viele Gelegenheiten zur Hand.

Zutaten: für 4 Gläser á ca. 230 ml

750 g Rhabarber geschält gewogen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 rote scharfe Chilischote
1 EL Pflanzenöl zum Anbraten
300 g Zucker
3 EL Weinessig
1 gestrichener EL gelbe Senfkörner
1 TL Paprikapulver mild
1 TL Kurkuma
1 TL gemahlenes Zimtpulver
1 TL Ingwer gemahlen
2 TL in Salzwasser eingelegte grüne Pfefferkörner
Salz und eventuell etwas schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rhabarber Chutney Rezept sollte zuerst der Rhabarber gewaschen, geputzt und geschält werden. Dabei benötigt man für etwa 750 g geschälten Rhabarber ca. 1000 g ungeschälten Rhabarber.
Danach dickere Rhabarberstangen eventuell der Länge nach durchschneiden, in etwa 1 cm große Stücke schneiden.

Eine geschälte Zwiebel und 2 Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden.

Eine rote scharfe Chilischote waschen, der Länge nach durchschneiden, das Kerngehäuse und die hellen Häute mit einem Messer herausstreichen und anschließend in schmale Streifen und kleine Würfel schneiden.

Zucker abwiegen, benötigte Gewürze und Essig daneben stellen.

Nun 1 EL Pflanzenöl in einem Kochtopf mit schwerem Boden erhitzen.
Die Zwiebelwürfel darin hell anschmoren. Die Hälfte vom Zucker darüber streuen, unterrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat, danach noch unter Rühren kurz weiter schmoren, bis die Zwiebelmasse eine goldgelbe Farbe angenommen hat.

Rhabarberstücke, Knoblauch und scharfe Chiliwürfelchen und den übrigen Zucker hinzugeben, unterrühren, aufkochen lassen, bis der Rhabarber Wasser zieht.

Nun den Weinessig, die gelben Senfkörner, die eingelegten grünen Pfefferkörner aus dem Glas und die oben angegebenen Gewürze und etwas Salz hinzugeben und den Topfinhalt einmal sprudelnd aufkochen.
Danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe das Rhabarber Chutney unter häufigem Umrühren etwa 25 – 30 Minuten langsam ständig weiter köcheln lassen, bis eine dickliche Rhabarbermasse entstanden ist.
Zuletzt das Chutney nach persönlichem Geschmack nochmals mit Salz und nach Wunsch noch zusätzlich mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken.

Die gerade benötigte Rhabarber Chutney Menge dem Topf entnehmen.

Das restliche Chutney in zuvor mit heißem Wasser ausgespülte Marmeladengläser mit passenden Deckeln heiß einfüllen, mit dem Schraubdeckel gut verschließen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen.
Danach die Gläser umdrehen und ganz abkühlen lassen.Rhabarber Chutney schmeckt sehr fein zu gegrilltem Fleisch und Fisch. Schmeckt aber auch sehr lecker als Beilage zu einer Käseplatte oder als i-Tüpfelchen zusammen mit einem Salatblatt auf einer mit Camembert oder Ziegenkäse belegter Scheibe Baguette oder Brot zum Aperitif.

100 g von diesem Rhabarber Chutney Rezept enthalten ca. 150 kcal und ca. 1 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Süß-sauer-scharfes Chutney mit viel Frucht.
Zum Rezept
Fruchtiges Chutney. Passt perfekt zu gegrilltem Hähnchen.
Zum Rezept
Mit Stachelbeeren ein sauer-scharfes Chutney machen.
Zum Rezept
Würziges Chutney perfekt zu gegrilltem.
Zum Rezept
Zur Desktop Version