Rhabarberkuchen mit Hefeteigboden

Dieser Rhabarberkuchen mit Hefeteigboden ergibt einen saftigen Obstrahmkuchen mit einem luftigen fettarmen Kuchenboden aus Hefeteig hergestellt.

Zutaten: für 12 Stück Rhabarberkuchen

Für den Hefeteig:
200 g Mehl Type 405
1 Prise Salz
1 Päckchen Trockenhefe (8 g) oder
½ Würfel frische Hefe (21 g)
50 g Zucker
1 Ei Gr. M
30 g weiche Butter
Ca. 75 ml lauwarme Milch
Ca. 10 - 20 g extra Mehl zum Kneten
Für den Belag:
1 EL Semmel- oder Zwieback Brösel
450 – 500g Rhabarber geschält gewogen
Für den Sauerrahmguss:
3 Eidotter Gr. M
3 Eiklar Gr. M
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8 g)
1 Päckchen (37g) Puddingpulver Vanillegeschmack
für 500 ml Milch
1 Messerspitze Backpulver
200 g Schmand (stichfeste saure Sahne mit 24 % Fett)

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Rhabarberkuchen mit Hefeteigboden wird zuerst der Hefeteig hergestellt.
Dazu Eier und Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese in etwa Zimmertemperatur annehmen.
Mehl, eine Prise Salz, Zucker und Trockenhefe in einer Backschüssel vermischen.
Das zimmerwarme Ei aufgeschlagen hinzu geben.
Die sehr weiche Butter in kleinen Flöckchen ringsum auf das Mehlgemisch geben.
Milch auf lauwarm erwärmen und nun mit Hilfe der Knethaken vom elektrischen Handmixer einen nicht zu festen Hefeteig kneten, dabei immer wieder etwas Mehl ringsum auf den Schüsselboden streuen und weiter kneten, bis sich der Teig gut vom Schüsselrand löst und ein glatter Hefeteigballen entstanden ist.
Danach den Hefeteig aus der Schüssel nehmen und auf einer Arbeitsfläche von Hand etwa 2 Minuten weiter kneten, bis ein elastischer Hefeteig entstanden ist.

Auf den Boden der Schüssel etwas Mehl streuen, den Hefeteig in die Schüssel legen und mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort stehend auf das doppelte Teigvolumen hoch kommen lassen.



Während dieser Zeit den frischen Rhabarber putzen, schälen, unter Wasser abspülen und in etwa 1,5 cm breite Stücke schneiden (siehe zweites Bild).
Bei sehr dicken Rhabarberstangen, diese der Länge nach einmal durchschneiden und erst dann in kleinere Stückchen schneiden.

100 g Zucker für den Kuchenguss abwiegen in eine kleine Schüssel geben und mit dem Vanillinzucker vermischen.

Puddingpulver ebenfalls in eine kleine Schüssel geben und mit einer großen Messerspitze Backpulver trocken vermischen.

Bei einer runden Kuchenform mit abnehmbaren Rand (Springform) mit einem Durchmesser von 24 – 26 cm, den Boden und den Rand mit Butter bestreichen, danach nur den Boden dünn mit Mehl bestäuben.

Den aufgegangenen Hefeteig aus der Schüssel nehmen und auf einer Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten.
Anschließend so auf die Größe der Backform ausrollen, das man noch zusätzlich ringsum einen hohen Rand mit dem Teig auslegen kann.
Den Hefeteig in die Kuchenform legen, die Teigränder fest an die Form drücken, ringsum etwas nach oben ziehen.
Auf den Hefeteigboden 1 EL Semmelbrösel streuen.

Den Hefeboden mit etwa 2/3 von den Rhabarberstückchen belegen.

Den Backofen auf 200 ° C vor heizen.

Für den Sauerrahmguss:
3 kühle Eier in Eiklar und Eidotter gleich getrennt in zwei Rührschüsseln geben.
Dabei die Eidotter in die größere und das Eiklar in eine schmalere Rührschüssel einfüllen.

Eiweiß mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers zu festem Eischnee schlagen, danach etwa 1 gehäuften EL vom abgewogenen Zucker hinzu geben und nochmals 1 – 2 Minuten weiter rühren.

Die Eidotter ebenfalls mit den bereits benutzten Rührstäben kurz schaumig aufrühren, den übrigen Zucker hinzu geben und weiterrühren bis eine dickschaumige Masse entstanden ist.
Puddingpulver mit Backpulver vermischt durch ein Sieb darüber sieben und kurz auf kleiner Stufe unterrühren.

Den Handmixer abschalten und mit einem Rührlöffel weiter arbeiten.

Schmand aus dem Becher hinzu geben und mit einem Rührlöffel unterrühren.

Den Eischnee zuletzt locker unter den Guss unterziehen.

Die ganze Masse nun über die Rhabarberstückchen in der Backform streichen, mit den restlichen Rhabarberstückchen bestreuen und auf den Rost in der Mitte des auf 200 ° C vor geheizten Backofen einschieben.
Mit Ober/Unterhitze zunächst 30 Minuten backen.

Danach den Rhabarberkuchen mit einem Stück backofenfestem Backpapier abdecken.
Den Backofen auf 180 ° C zurück schalten und weitere 20 Minuten backen.
Die Backzeit richtet sich nach der Festigkeit des Gusses.
Sticht man mit einem Holzstäbchen in den Kuchen und es hängt keine Flüssigkeit mehr daran, ist der Kuchen gut durch gebacken.
Zur Sicherheit kann man den Rhabarberkuchen aber auch noch 5 Minuten im ausgeschalteten Backofen bei geöffneter Backofentüre stehend etwas nachziehen lassen.
Den Kuchen auf ein Kuchengitter stellen und in der Form auskühlen lassen.

Bei 12 Stück Rhabarberkuchen mit Hefeteigboden enthalten 1 Stück ca. 215 kcal und ca. 8,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Ein klassischer Rhabarberkuchen mit Rahmguss.
Zum Rezept
Ergibt einen sehr saftigen und luftigen Sonntagskuchen.
Zum Rezept
Dieses Rezept Rhabarber- Streuselkuchen mit Hefeteig wird hier in dieser...
Zum Rezept
Der Vanilleguss macht diesen Kuchen besonders fein.
Zum Rezept
Zur Desktop Version