Rhabarberkuchen mit Rahmguss

Zutaten: für Kuchenblech von D 26 cm

Teig:
150 g Mehl
80 g Butter oder Margarine
50 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz

Belag:
1 kg Rhabarber
100 g gemahlene Mandeln oder Hasselnüsse

Rahmguss:
3 Eier
100 g Zucker
200 g saure Sahne 10 % Fett

Zubereitung:

Bei diesem Rezept Rhabarberkuchen mit Rahmguss zuerst aus Mehl, Butter, Zucker, eine Prise Salz und Ei , nach Grundrezept Mürbteig einen Mürbteig kneten. Für eine Stunde in Folie gewickelt kühl stellen
In der Zwischenzeit Rhabarber waschen, schälen, in 3 cm große Stücke schneiden.
Ein Kuchenblech einfetten, mit etwas Mehl bestäuben.
Teig zu einer Platte auswellen, das Kuchenblech damit belegen, dabei ringsum einen höheren Rand formen.
Backofen auf 200 ° C vorheizen.
Den Teigboden mit 100 g gemahlenen Mandeln bestreuen. Den in Stücken geschnittenen Rhabarber gleichmäßig darauf verteilen.
In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Rahmguss vorbereiten.
Dazu die Eier in Eigelb und Eiweiß trennen. Eigelb zusammen mit 100 g Zucker mit dem Mixer gut schaumig rühren. In einer zweiten Schüssel die 3 Eiweiße zu steifem Schnee schlagen.
Kurz bevor die 30 Minuten Backzeit um sind, die saure Sahne unter die Eigelb-Zucker-Creme rühren, den Eischnee vorsichtig gleichmäßig unterheben.
Den halb gebackenen Kuchen aus der Röhre holen, den Rahmguss darüber streichen und wieder in die Backröhre stellen. Noch 20 – 25 Minuten weiter backen lassen. Sollte der Kuchen oben zu braun werden, mit einem Stück Alufolie abdecken.
Bevor Sie den Kuchen endgültig aus dem Ofen nehmen mit einem Holzstäbchen kurz in den Kuchen stechen. Bleibt das Stäbchen sauber, ist der Kuchen fertig gebacken. Wenn noch etwas Flüssigkeit dran klebt noch weitere 5 – 10 Minuten langsam gar backen lassen.
Auf einem Kuchengitter in der Form mit Ring ganz abkühlen lassen.

Bei 12 Stück Rhabarberkuchen mit Rahmguss, hat 1 Stück ca. 270 kcal und ca. 14 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version