Rhabarberkuchen mit Quark

Bei diesem etwas kleineren Rhabarberkuchen wurde zum Backen eine Springform mit einem Durchmesser von 20 cm verwendet.
Das ergibt einen überschaubaren kleineren Kuchen, bei welchem man 8 Kuchenportionen erhält.

Zutaten: für 8 Stück Kuchen

Für den Mürbteig:
125 g Mehl Type 405
1 Prise Salz
50 g Zucker
60 g Butter
1 Ei Gr. M
1 EL Semmelbrösel
Für die Quarkmasse:
2 Eidotter Gr. M
1 EL lauwarmes Wasser
2 Eiklar Gr. M
80 g Zucker
20 g Puddingpulver Vanillegeschmack
(zum Kochen für ½ Liter Milch(
1 TL Backpulver (5 g)
250 g Quark (Magerstufe)
Außerdem:
280 – 300 g Rhabarber geputzt gewogen

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem kleinen Rhabarberkuchen mit Quark wird zuerst ein Mürbteig für den Kuchenboden hergestellt.
Dazu mit den oben angegebenen Zutaten nach Rezept
Kleiner Mürbteigboden mit den Händen rasch einen Mürbeteig zusammen kneten.
Den Teig in Folie eingewickelt etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Während dieser Zeit die Rhabarberstangen waschen, putzen und schälen.
Anschließend in kleinere etwa stark 1 cm breite Stücke schneiden. Dickere Rhabarber Stangen der Länge nach einmal durchschneiden.

Ein rundes Kuchenblech mit abnehmbaren Ring (Springform) mit einem Bodendurchmesser von 20 cm den Boden und den Rand mit etwas Butter bestreichen, dünn mit Mehl bestäuben.
Den Backofen auf 200° C vor heizen

Den Teig so auf die Größe der Kuchenform ausrollen, dass man damit auch noch ringsum einen etwas höheren Rand aus Teig formen kann.
Den Teig in die Form legen, dabei die Teigränder ringsum etwas festdrücken.

Auf den Boden des Mürbteiges 1 EL Semmelbrösel streuen.
Darauf etwa die Hälfte der Rhabarberstückchen legen.

2 Eier getrennt gleich in zwei verschiedene Rührschüsseln geben.
Das Eiklar mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers zu festem Eischnee rühren.
Eidotter mit 1 EL lauwarmen Wasser kurz aufrühren, den Zucker hinzu geben, weiter rühren bis eine leicht angedickte schaumige Eiermasse entstanden ist.
Puddingpulver Vanillegeschmack aus dem Päckchen entnehmen, abwiegen, in eine kleine Schüssel geben und mit Backpulver vermischen.
Anschließend durch ein Sieb über den Eierschaum sieben, kurz unterrühren.

Den Handmixer ausschalten und mit einem Rührlöffel oder Schneebesen weiter arbeiten.

Die eventuell kleine Menge Wasser beim Quark abgießen.
Den Quark abwechselnd mit dem Eischnee locker unterziehen, bis eine luftige Füllmasse entstanden ist.
Die übrigen Rhabarberstückchen unter die Quarkmasse unterheben.
Mit dieser luftigen Quarkmasse den Mürbteig abdecken.

Den Rhabarberkuchen in die Mitte des auf 200° C vor geheizten Backofen einschieben und mit Ober/Unterhitze etwa 45 Minuten backen.
Dabei den Kuchen in den letzten 10 – 15 Minuten mit einem Stück Backpapier abdecken, was dazu dient, dass die Kuchenoberseite nicht zu dunkel gebacken wird.
Den fertig gebackenen Rhabarberkuchen aus der Backröhre nehmen und in der Form auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen. Erst danach den Formrand öffnen und
ganz abkühlen lassen.

1 Stück kleiner Rhabarberkuchen mit Quark enthalten ca. 200 kcal und ca. 8 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Kleiner Rhabarberkuchen. Saftig und lecker.
Zum Rezept
Zur Desktop Version