Rhabarberschnitten

Zutaten: für ein Kuchenblech

1 kg Rhabarber
120 g Butter oder Margarine
1/8 l Milch
3 Eier
300 g Zucker
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver

Zubereitung:

Bei diesem Rezept Rhabarberschnitten, zuerst den Rhabarber putzen, waschen, schälen, in Stücke von ca. 2 cm schneiden.
Milch und Butter in einem kleinen Topf aufkochen, zur Seite stellen und warm halten.
Ein großes Backblech mit etwas Rand ( eventuell die Fettpfanne aus dem Backofen) einfetten und mit Backpapier auslegen.
Mehl abwiegen, das Backpulver darunter mischen.
Backofen auf 200 ° C vorheizen.
Eier mit Zucker und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mit dem elektrischen Mixer gut weißschaumig rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Die noch heiße Milch/Buttermischung unter weiterem Rühren darunter rühren. Das Mehl nach und nach ebenfalls einrühren.
Diesen etwas dünneren Rührteig, als sonst üblich, auf das vorbereitete Kuchenblech streichen.
Die Rhabarberstücke gleichmäßig darauf verteilen und den Kuchen in den vor geheizten Backofen auf der mittleren Schiene einschieben und bei 200 ° C, ca. 30 bis 35 Minuten goldbraun backen.
Herausholen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Mit Puderzucker bestäuben.
Zum Servieren mit einem scharfen Messer in beliebig große Stücke schneiden.
Diese Art von Rhabarberkuchen schmeckt auch Kindern gut.

Bei 20 aufgeschnittenen Stücken, hat 1 Stück ca. 188 kcal und ca. 6 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Die süßen Aprikosen ergänzen perfekt den säuerlichen Rhabarber.
Zum Rezept
Bei frisch gebackenen Rhabarberkuchen vom Blech greift jeder gerne zu.
Zum Rezept
Zur Desktop Version