Sauerkirschen Kuchen

Zutaten: für Kuchenblech D 26 cm

Für den Hefeteig:
250 g Mehl
½ Würfel frische Hefe
oder 1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
50 g Zucker
30 g Butter oder Margarine
1 kleines Ei
125 ml lauwarme Milch

Für den Belag:
1 kg frische entsteinte Kirschen
oder entsprechend viele Kirschen aus dem Glas
30 g Pinienkerne
2 - 3 EL Zucker

Zubereitung:

Zuerst in einer Tasse die Hefe zerbröckeln, zusammen mit 1 TL Zucker und etwas lauwarmer Milch zu einem Hefebrei verrühren.
Diesen zugedeckt etwa 10 Minuten zum Gären ruhen lassen.
In der Zwischenzeit das Mehl in eine Schüssel füllen. Eine Prise Salz, Zucker und das Ei in die Mitte geben.
Die Milch gut lauwarm erwärmen, die Butter oder Margarine in kleinen Stückchen, zur Milch geben.
Die inzwischen gegärte Hefemilch zum Mehl in die Schüssel geben und mit den Knethaken des elektrischen Mixers, zusammen mit dem lauwarmem Milch/Butter- Gemisch zu einem glatten Hefeteig kneten.
Dabei eventuell immer wieder etwas Mehl auf den Boden der Schüssel geben, bis der Teig nicht mehr klebt und sich ein schöner runder Teigklumpen gebildet hat.
Den Teig in der Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
Ganz schnell geht dies vor sich, wenn man den Backofen auf genau 50 ° C vorheizt. Die Schüssel mit dem Teiginhalt mit einer Plastikfolie abdeckt, darüber das Küchentuch legt, und anschließend die Schüssel in den Backofen zum Aufgehen des Teiges stellt.
Inzwischen die Sauerkirschen entsteinen.
Kirschen aus dem Glas in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Den aufgegangenen Hefeteig aus der Schüssel holen. Zusammen mit etwas Mehl einmal gut durchkneten und mit einem Wellholz auf die Größe des Kuchenblechs auswellen, dabei mit den Händen einen kleinen Rand hochziehen.
Den Kuchen üppig mit Kirschen belegen und mit den Pinienkernen bestreuen.
Im auf 200 ° C vor geheiztem Backofen, auf der mittleren Einschubleiste, in ca. 40 - 45 Minuten backen.
Heraus nehmen, auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen. Erst jetzt mit Zucker bestreuen.Bäckt man den Kuchen zur Kirschenzeit mit frischen Kirschen, schmeckt ein Fruchtbelag aus einer Mischung aus Süß- und Sauerkirschen, sehr gut.
Anstatt der Pinienkerne kann man auch Mandelstifte oder gehobelte Mandelblättchen zum Bestreuen des Kuchens nehmen. Zusammen mit etwas geschlagener Sahne servieren.

Ein Stück Kuchen hat ca. 180 kcal und ca. 4 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version