Scharfe Fischsuppe

Zutaten: für 4 Personen

400 g festes Fischfilet (Viktoriabarschfilet Welsfilet oder andere Sorten)
2 EL neutrales Öl zum Anbraten
Salz
Zitronensaft
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500 g rote Paprikaschoten (je nach Größe 2 - 3 Stück)
1 - 2 EL mildes Paprikapulver
2 Kartoffeln (etwa 250 g)
1 frische rote Chilischote
1 frische Papaya
1 Liter Fleischbrühe (Fertigprodukt)
2 - 3 EL helle Sojasoße
½ TL gemahlener Kreuzkümmel, auch Cumin genannt
Eventuell ein paar Tropfen Tabascosoße oder Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden. Rote Paprikaschoten halbieren, entkernen, innen und außen kurz abspülen und in kleinere Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, auf einer Haushaltsreibe raspeln. Chilischote halbieren, die innere Haut mit den Kernen entfernen, anschließend kurz mit Wasser abspülen und in feine Ringe schneiden.

In einem ausreichend großen Topf das Öl erhitzen. Die Zwiebeln darin sanft anrösten. Die Knoblauchzehen dazu pressen. Die Hitze wieder etwas erhöhen, die gewürfelten Paprikaschoten sowie die Chiliringe hinzu geben und nochmals kurz durchrösten lassen.
Jetzt den Topf von der Herdplatte wegziehen und mit dem Paprikapulver bestäuben, alles mit dem Rührlöffel unterrühren. Mit einem halben Liter Fleischbrühe ablöschen und die geraspelten Kartoffeln unterrühren. Nochmals kurz aufkochen lassen, danach 10 Minuten bei kleiner Hitze, mit zugedecktem Topfdeckel, köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Papaya schälen, halbieren, die inneren Kerne entfernen und mit einem Messer in Würfel schneiden.
Papaya ist eine exotische Frucht, welche wie eine große gelb/grüne Birne aussieht. Ihr Fruchtfleisch ist süß, die schwarzen Kerne (welche auch zum Essen geeignet sind) sind ziemlich scharf und schmecken nach Pfeffer.

Nachdem die Suppe 10 Minuten gekocht hat, die Papayawürfel hinzu geben und nochmals gut 5 Minuten mitkochen lassen.
Anschließend mit einem Pürierstab das ganze Gemüse im Topf pürieren. Gut ½ Liter Fleischbrühe (bis zur gewünschten Sämigkeit der Suppe) hinzu geben und einmal aufkochen lassen. Mit heller Sojasoße, 3 - 4 EL Zitronensaft, etwas Kreuzkümmel, nach eigenem Geschmack abwürzen. Wer die Fischsuppe etwas schärfer im Geschmack mag, kann noch mit ein paar Tropfen Tabascosoße oder scharfem Chilipulver oder Pfeffer nachwürzen.
Mit den oben angegebenen Zutaten ist die Suppe gerade angenehm scharf im Geschmack.

Das Fischfilet mit Wasser abspülen, etwas trocken tupfen, mit einem Messer in kleinere Würfel schneiden. Ringsum mit Salz und Zitronensaft beträufeln und gut 10 Minuten einwirken lassen. Vor dem Servieren der Fischsuppe die Fischwürfel gut 5 - 8 Minuten in der heißen Suppe ziehen lassen.
Dazu serviert man frisches Baguette und in einer kleinen extra Schüssel die Papayakerne, welche man noch zusätzlich über die Fischsuppe streuen kann.Diese Suppe eignet sich sowohl als pikantes Abendessen als auch für eine Party. Aber auch für eine Mitternachtssuppe ist sie jederzeit willkommen und das bei relativ wenig Kalorien und geringem Fettanteil.

Bei 4 großen Portionen, (je 2 Teller) hat 1 Portion insgesamt ca. 190 kcal und ca. 7 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept für Baguette nach französischer Art gibt eine Anleitung um ein...
Zum Rezept
Zur Desktop Version