Schinken-Spinat Biskuitkuchen

Dieser Schinken-Spinat Biskuitkuchen ergibt einen feinen Kuchen mit luftigem Biskuitboden, welcher zusammen mit einem grünen Salat immer warm bis lauwarm serviert werden sollte.
Übrig gebliebener Schinken-Spinat Biskuit eignet sich gut zum Einfrieren und kann bei einer anderen Gelegenheit erneut aufgewärmt genossen werden.

Zutaten: für Springform 26 cm Durchmesser

Für den Biskuit:
5 Eier Gr. M in Eidotter und Eiklar getrennt
65 g weiche Butter
60 ml Schlagsahne (6 EL)
Messerspitze Salz
Messerspitze abgeriebene Muskatnuss
75 g Weizenmehl Type 405
Halben gestrichenen TL Backpulver (2 g)
Für die Füllung:
250 g frischen Spinat
100 mageren gekochten Schinken
100 g geriebenen Gouda Käse mittelalt
30 g Semmelbrösel
Etwas Salz und frisch gemahlenen Pfeffer
125 g Saure Sahne (10 % Fettgehalt)
Ca. 20 g kalte Butter
Etwas Fett und Mehl zum Bestreuen der Backform

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Schinken-Spinat Biskuitkuchen sollte zuerst der frische Spinat gewaschen, geputzt und anschließend kurz ins kochende Wasser eingelegt werden, einmal aufkochen lassen, danach durch ein Sieb abseihen und sofort mit reichlich kaltem Wasser nachspülen.
Den Spinat mit beiden Händen gut ausdrücken, damit soviel wie möglich von der Flüssigkeit entfernt wird. Anschließend mit einem Messer etwas kleiner schneiden oder hacken.



Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.
Eine Springform oder eine Tarte- Backform ganz mit etwas Butter oder Margarine ausstreichen, dünn mit Mehl bestreuen.

Goudakäse vom Stück reiben.

Mageren gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden.

65 g weiche Butter in eine Rührschüssel geben.

Für die Füllung:
Den geriebenen Gouda Käse mit 30 g Semmelbrösel vermischen.
Spinat hinzugeben und ebenfalls mit den Fingern gut unterheben.
Zuletzt zur Füllmasse 125 g Saure Sahne, Salz nach Geschmack und frisch gemahlenen Pfeffer geben und alles zu einer gut vermischten Füllmenge verarbeiten.
Einen Teller mit kaltem Wasser abspülen, die gesamte Füllung darauf geben und zu einer runden Platte von etwa 20 cm Durchmesser formen und etwas festdrücken.

Den Backofen auf 180 ° C aufheizen, dabei den Backofenrost gleich auf der untersten Einschubleiste einschieben.

Die Eier in Eiklar und Eidotter trennen und die Eidotter zur weichen Butter und das Eiweiß in eine extra Rührschüssel geben.

Nun das Eiklar zusammen mit einer Messerspitze Salz mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer zu festem Eischnee rühren.
Gleich mit den benutzten Rührstäben weiterarbeiten.

Eidotter mit weicher Butter und 6 EL Schlagsahne mit den Rührstäben gut schaumig aufrühren, abgeriebene Muskatnuss mit einrühren.
Handmixer ausschalten und mit einem einfachen Rührlöffel weiterarbeiten.

75 g Mehl mit Backpulver mischen.
Den festen Eischnee über den Eidotterschaum in der Rührschüssel häufeln. Das Mehlgemisch darüber sieben und alles zusammen mit einem Rührlöffel zu einem luftigen Biskuitteig verarbeiten.
Den Biskuit sofort in die vorbereitete Springform einfüllen, gerade streichen und in den auf 180 ° C mit Ober/Unterhitze vorgeheizten Backofen im unteren Bereich der Backröhre einschieben.

Zunächst den Biskuit für 5 Minuten bei leicht geöffneter Backofentüre (Holzrührlöffel zwischen die Backofentüre klemmen) backen, danach die Türe schließen und weitere 5 Minuten backen.
Den Biskuitboden aus dem Backofen nehmen, dabei gleichzeitig den Backofen auf 225 ° C aufheizen.

Die vorbereitete Füllung auf dem Teller nun zügig vom Teller auf die Biskuitoberfläche gleiten lassen, dabei etwas festdrücken und die ganze Oberfläche der Füllung mit 20 g kalten Butterstückchen gleichmäßig verteilt bestreuen. Siehe 2. Bild

Den Schinken-Spinat Biskuitkuchen wieder im unteren Bereich der Backröhre in den nun auf 225 ° C aufgeheizten Backofen einschieben und mit Ober/Unterhitze in weiteren 15 – 17 Minuten fertig backen.

Bei 12 Stück Schinken-Spinat Biskuitkuchen enthalten 1 Stück ca. 175 kcal und ca. 13,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Lecker zu einem Salat. Das perfekte Abendessen.
Zum Rezept
Herzhafte Gemüsequiche mit frischem Spinat genießen
Zum Rezept
Zur Desktop Version