Steak in Weinsoße

Zutaten: für 4 Personen

4 magere Schweinerückensteaks
2 EL Öl zum Anbraten
Salz
Grob gemahlener Pfeffer
1 EL Mehl
Etwa 150 ml trockener Weißwein
200 ml Brühe (aus Fertigprodukt)
100 ml Schlagsahne
1 großer EL Speisestärke
oder 1 Päckchen Rahmsoße aus Fertigprodukt
50 - 70 g mit Paprikamark gefüllte grüne Oliven

Zubereitung:

Bei diesem Rezept Steak in Weinsoße zuerst die Schweinerücken – Steaks, Puten- oder Schweinesteaks, leicht salzen und mit grob gemahlenem Pfeffer, noch besser mit gemahlenem groben Zitronenpfeffer, würzen.
Die mit Paprikamark gefüllten Oliven aus dem Glas nehmen und mit einem Messer, jeweils einmal halbieren.
Die Steaks auf einer Fleischseite, mit welcher das Fleisch zuerst angebraten wird, mit Mehl bestäuben.
In einer beschichteten Pfanne in heißem Öl mit der mit Mehl bestäubten Seite zuerst anbraten, wenden und in 2 - 4 Minuten langsam auf beiden Seiten durchbraten lassen.
Die Steaks herausnehmen und auf einem Teller warm halten.
Den Bratenfond mit Wein und Brühe ablöschen, einmal aufkochen lassen.
Nach eigenem Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken, dabei berücksichtigen, dass die Füllung von den Oliven oft ziemlich salzig ist.
Die Sahne mit 1 EL oder etwas mehr Stärkemehl verrühren und die Soße damit abbinden.
Man kann die Sosse natürlich auch mit einem Päckchen gekaufter Rahmsoße andicken.
In diesem Fall mit dem Salz vorsichtig umgehen, erst am Schluss nachwürzen.
Die aufgeschnittenen Oliven zusammen mit dem warm gehaltenen Fleisch in die fertige Soße einlegen und noch ein paar Minuten darin durchziehen lassen.
Als Beilage zu diesen Weinsteaks, harmoniert gekochter Reis, Spätzle, oder Bandnudeln, zusammen mit einem grünen Salat, sehr gut.Dieses Gericht ist im Nu fertig gekocht, hat aber trotzdem einen kleinen Pfiff mit den Oliven in der Soße. Anstatt der gefüllten Oliven kann man auch, je nachdem was der Kühlschrank hergibt, Kapern aus dem Glas, mit in die Soße zum Erwärmen, geben.

Für eine Portion Steak mit Weinsosse, ca. 350 kcal und ca. 16 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Schwäbische Spätzle. Nicht nur als Beilage lecker.
Zum Rezept
Schweinesteaks mit Pilz-Käseauflage.
Zum Rezept
Gutes muss nicht teuer sein. Steaks mit Gemüse einfach nur genießen?
Zum Rezept
Zur Desktop Version