Streuselkuchen gefüllt

Bei diesem Rezept Streuselkuchen gefüllt, handelt es sich um einen klassischen Streuselkuchen aus luftigem Hefeteig, welcher nach dem Erkalten mit einer Butter/Puddingcreme gefüllt wird..
Vor dem Backen des Streuselkuchens, zuerst den Pudding kochen, damit er genügend Zeit zum Abkühlen bekommt.
Weshalb es am Besten ist, wenn man den Vanillepudding schon einen Tag vor dem Backen kocht und mit Folie abgedeckt bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahrt.

Zutaten: für 12 Stück Kuchen

Für den Hefeansatz:
15 – 20 g frische Hefe
oder 1 Päckchen Trockenhefe (7 g)
1 TL Zucker
4 – 5 EL lauwarmes Wasser
1 Prise Mehl

Für den Hefeteig:
250g Mehl
1 Prise Salz
60 g Zucker
60 g Butter
1 zimmerwarmes Ei
1 TL geriebene Zitronenschale
100 – 120 ml lauwarme Milch

Für die Butterstreusel:
100 g Mehl
80 g Zucker
80 g Butter
Zimtpulver nach Geschmack

Zum Bestreichen des Hefeteigbodens:
10 g flüssige Butter

Für die Füllung:
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (38 g)
400 ml Milch
3 EL Zucker (50 – 60 g)
150 g weiche Butter
50 g Puderzucker

Zubereitung:

Nach Anleitung auf der Packung einen Vanillepudding kochen, dabei nicht wie angegeben 500 ml, sondern nur 400 ml Milch dazu nehmen damit ein sehr fester Pudding entsteht.
Den fertig gekochten Pudding in eine Schüssel umleeren und den noch heißen Pudding direkt auf dem Pudding mit einer Frischhaltefolie abdecken.
Dadurch entsteht keine Haut an der Oberfläche und der Pudding behält, ohne ihn ständig umrühren zu müssen, seine Festigkeit.
Zum Backen des Streuselkuchens, diesen aus den oben angegebenen Zutaten nach
Rezept Streuselkuchen backen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Füllung weiche Butter mit Puderzucker mit dem elektrischen Handmixer gut schaumig rühren.
Den rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommenen Pudding ebenfalls etwas aufrühren.
Pudding und Butter sollten jetzt etwa die gleiche Temperatur haben.

Jeweils 1 EL Pudding unter die Butter einrühren, bis der Pudding aufgebraucht ist.
Diese nun gut streichfähige, dennoch feste Creme zum Füllen des Streuselkuchens nehmen.
Den Streuselkuchen mit einem Messer einmal quer durchschneiden, die gesamte Creme auf den Boden streichen.
Die Kuchenplatte mit den Streuseln darüber legen, leicht festdrücken.
Diesen Streuselkuchen kann man gleich nach dem Füllen in Stücke aufschneiden und servieren.Gefüllten Streuselkuchen kann man auch sehr gut auf Vorrat einfrieren.

Ein Stück Streuselkuchen gefüllt hat ca. 390 kcal und ca. 20,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept Streuselkuchen Grundrezept ergibt einen klassischen...
Zum Rezept
Bei diesem Rezept Streuseltaler, handelt es sich um ein lockeres Kleingebäck...
Zum Rezept
Zur Desktop Version