Tiramisu Torte

Zutaten: für 12 Stück Torte

Für den Biskuitboden:
3 Eier getrennt
150 g feiner Zucker
75 g Mehl
75 g Speisestärke
1 TL Backpulver
25 g geschmolzene Butter(1 EL)

Für die Cremefüllung:
100 g Zucker
250 g Mascarpone (80 % Fett)
250 g Quark (Magerstufe)
200 ml Schlagsahne (30 % Fett)
1 Päckchen Vanillezucker ( 8 g)
1 Päckchen Sahnesteifpulver ( 8 g)
1 Blatt helle Gelatine

Zum Tränken des Biskuitbodens:
1 – 2 Espressotässchen Espresso
oder starken Kaffee
1 TL dunkles Kakaopulver
1 EL Puderzucker
5 - 6 EL Mandellikör,
Kaffeelikör oder Cognac,

2 – 3 EL Kakao zum Bestäuben

Zubereitung:

Bei diesem Rezept Tiramisutorte wird zuerst der Biskuitboden für die Torte gebacken.
Dazu verwendet man eine runde Kuchenform mit abnehmbarem Rand (Springform)
mit einem Blechdurchschnitt von ca. 24 – 26 cm.
Diese wird nur am Boden mit etwas Butter oder Margarine ausgestrichen, darüber wird ein passendes Stück Backpapier gelegt.
Den Backofen auf 180 ° C vorheizen, dabei den Backofenrost in die Mitte der Backröhre einschieben.

3 Eier in Eidotter und Eiweiß in zwei verschiedene Rührschüsseln geben.
Eiweiß mit dem elektrischen Handmixer zu steifem Eischnee schlagen.
Nach und nach zuerst etwa ein Drittel des feinen Zuckers zum Eischnee hinzu geben und weiter schlagen.
Wenn der Eischnee mit Zucker schön fest ist, nochmals in zwei Portionen den restlichen Zucker hinzu geben, dabei ständig mit dem Mixer weiter rühren.
Nun wiederum jeweils nach und nach 1 Eidotter nach dem anderen zum gezuckerten Eischnee geben, dazwischen immer etwa 1 Minute weiterrühren, bis alle 3 Eier eingearbeitet sind.
Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen.

Den elektrischen Handmixer ausschalten und zur Seite legen.
Ab jetzt nur noch mit einem Rührlöffel weiterarbeiten.

Das Mehlgemisch über den Eischnee sieben und mit dem Rührlöffel oder einem Schneebesen locker unterheben.
Es sollten dabei keine Mehlreste mehr sichtbar sein.
Die Butter schmelzen und zuletzt unter den Biskuitteig einrühren.
Diesen schaumigen Teig in die Kuchenform einfüllen, an der Oberfläche glatt streichen und in den vor geheizten Backofen einschieben.
Mit Ober/Unterhitze bei 180 ° C, etwa 25 Minuten backen.
Aus der Backröhre nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Füllung zuerst 1 Blatt weiße Gelatine für 5 - 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
Die Sahne zusammen mit Vanillezucker und 1 Päckchen Sahnesteifpulver, mit dem elektrischen Handmixer zu fester Schlagsahne schlagen.

Quark und Zucker in der zweiten Rührschüssel wiederum mit dem Handmixer, verrühren.
Mascarpone hinzu geben und unterrühren.
Den Mixer ausschalten und zur Seite legen.

Das Blatt Gelatine aus dem Wasser nehmen, tropfnass in einen kleinen Topf geben und bei mäßiger Hitze auflösen, nicht kochen, lassen.
1 - 2 EL von der Quarkmasse zur aufgelösten Gelatine geben, zügig unterrühren, den ganzen Topfinhalt mit der restlichen Quarkfüllung vermischen.
Zuletzt die steife Schlagsahne nun mit einem herkömmlichem Rührlöffel unter die Quarkcreme unterheben und bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank stellen.

Zum Tränken der Biskuitböden starken Kaffee oder Espresso kochen.
Unter den heißen Kaffee Puderzucker und Kakao einrühren.
Zuletzt, nach Wunsch, den Alkohol hinzu geben.

Den Biskuitboden einmal quer durchschneiden.
Den unteren Tortenboden mit dem Kaffeegemisch sehr gut anfeuchten.
Oder den Tortenboden nur mit Kaffee anfeuchten, danach extra mit etwa 2 - 3 EL Likör oder Cognac beträufeln.
Eine dicke Schicht Creme darauf verteilen.
Den zweiten Tortenboden darauf legen, etwas fest drücken.
Wiederum mit der restlichen Kaffeetränke gut befeuchten.
Nun nochmals die restliche Creme üppig auf den Deckel der Tiramisutorte streichen, dabei auch die Seiten dünn mit bestreichen.
Diese Tiramisutorte im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
Erst kurz vor dem Servieren dick mit Kakao bestäuben und als Dessert oder zum Nachmittagskaffee servieren.

Ein Stück Tiramisu – Torte hat ca. 330 kcal und ca. 16.5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version