Tortellini mit Spinat Ricotta Füllung

Zutaten: für 3 Personen

Für den Teig:
100 g Hartweizengrieß
60 Mehl
1 TL Salz
2 Eier

Für die Füllung:
100 g Ricotta
80 g Spinat
25 g geriebener Parmesan
1 Eigelb
1 TL Semmelbrösel
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für die Tortellini mit Ricotta Spinat Füllung zuerst den Nudelteig vorbereiten. Hierzu den Hartweizengrieß, das Mehl und das Salz gut miteinander vermengen. Die beiden Eier hinzugeben und zu einem weichen Nudelteig kneten. Der Teig sollte schön glatt sein und nicht mehr kleben. Bei Bedarf noch etwas Mehl oder etwas Wasser hinzugeben. Den Teig für die Tortellini mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen.



In der Zwischenzeit kann die Ricotta Spinat Füllung der Tortellini vorbereitet werden. Den Ricotta in eine Schüssel geben und einmal cremig aufschlagen. Dann den Parmesan und das Eigelb hinzugeben und alles sehr gut miteinander vermengen.

Nun den Spinat vorbereiten. Bei Verwendung von Tiefkühlspinat diesen rechtzeitig auftauen lassen und nach dem auftauen gut ausdrücken. Den Spinat auf einem Brett sehr fein schneiden.

Wird frischer Spinat verwendet diesen gut waschen und von den groben Stilen befreien. Dann in genügend kochendem Salzwasser für 2 Minuten kochen lassen. Danach in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen. Danach ebenfalls gut ausdrücken und klein schneiden.

En klein geschnittenen Spinat zu der Ricotta Masse geben und sehr gut unterheben. Zum Schluss die Semmelbrösel hinzugeben und ebenfalls gut unterheben. Nun die Füllung gut mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Die Masse sollte nun eine feste aber gut formbare Konsistenz haben.
Die Füllung einige Minuten ruhen lassen und währenddessen den Teig ausrollen.

Dafür den Teig mit der Nudelmaschine auswalzen. Am besten den Teig in zwei oder vier Portionen teilen. Nicht ganz so lange Teigplatten sind einfacher zu handhaben. Den Nudelteig zuerst in der gröbsten Stellung einige Male walzen und danach doppelt nehmen und wiederum durchwalzen. Dadurch wird der Nudelteig kompakter und fester. Die beiden Seiten der Nudelplatte immer mit etwas Mehl bestäuben. Dadurch bleibt der Teig nicht an den Walzen kleben und er lässt sich besser durchwalzen. Die Teigplatten immer dünner auswalzen so dass in einer der feinsten Stufen der Nudelmaschine eine lange, dünne aber trotzdem feste Teigbahn entstanden ist.

Alle weiteren Teigplatten entsprechend ausrollen und bereitlegen.
Nun werden die einzelnen quadratischen Teigplatten für die Tortellini geschnitten. Hierzu mit einem scharfen Messer etwa 5-6 cm breite quadratische Teigplatten schneiden und bereit legen.

Die einzelnen Teigplatten bereitlegen und jeweils vollflächig leicht benetzen. Dann in der Mitte einen TL voll der Füllung platzieren. Dieser Klecks von Füllung ist etwa Haselnuss groß.



Nun eine der Ecken auf die andere Ecke falten und die Ränder gut festdrücken und verschließen. Die Füllung mit den Fingern etwas nach rechts und links in die Ecken verteilen. Nun die beiden gegenüberliegenden Ecken leicht anfeuchten und um einen Finger herum zusammenfalten dass ein ring entsteht. Die noch übrige Ecke kann nun herum gefaltet werden, so dass die typische Tortellini Form entsteht.

Die gefüllten Tortellini etwas mit Mehl bestäuben und auf einem Teller bereitstellen.

So fortfahren bis die Füllung oder der Teig komplett verbraucht ist.

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Ausreichend Salz in das Wasser geben und die Tortellini leicht köchelnd 4 -5 Minuten al dente kochen. Die gefüllten Tortellini mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und in einer Schüssel bereitstellen.

Zu diesen Tortellini passt eine helle Sahnesoße mit Kräutern oder auch eine einfache Tomatensoße.

Eine Portion Tortellini mit Spinat Ricotta Füllung hat ohne Sauce etwa 335 kcal und 10 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Vegetarische Tortellini. Selbstgemacht einfach lecker!
Zum Rezept
Klassische Tortellini mit Fleischfüllung. Leicht selbstgemacht!
Zum Rezept
Zur Desktop Version