Welfencreme

Zutaten: für 4 Personen

½ l Milch
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
3 EL Zucker
4 gestrichene EL Speisestärke
3 Eiweiß

für die Soße :
3 Eigelb
80 g Zucker
1 EL Zitronensaft
1 TL Speisestärke
¼ l trockener Weißwein

Zubereitung:

Für die Creme ungefähr 50 ml Milch in eine Tasse geben.
Die restliche Milch mit der aufgeschlitzten und ausgekratzten Vanilleschote dem Zucker und 1 Prise Salz zum Kochen bringen.
Die Vanilleschote entfernen.
Speisestärke mit der Milch in der Tasse gut verrühren, in die heiße Vanillemilch einrühren und noch einmal kurz aufkochen lassen.
Vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen, dabei immer wieder umrühren.
Eier in Eigelb und Eiweiß trennen.
Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter die lauwarme Vanillecreme heben. Portionsweise halbvoll in hohe Gläser füllen und abkühlen lassen.
Für die Weinsoße Eigelb, Zucker, Zitronensaft, Speisestärke und den Weißwein in einen Topf geben, alles gut verrühren und bei kleiner Hitze unter ständigem Schlagen mit dem Schneebesen erhitzen, aber nicht kochen, bis die Soße schön schaumig und etwas dicklich wird.
Die heiße Soße über die Vanillecreme gießen und im Kühlschrank erkalten lassen.
Mit etwas süßem Gebäck garnieren.

Die Welfen waren früher eines der ältesten Herrschergeschlechter in Deutschland.
Einer Welfenlinie gehörte das hannoversche Königshaus an, mit den Wappenfarben Weiß und Gelb.
Den Welfen und ihren Farben zu Ehren wurde diese weiße Creme mit gelber Soße komponiert.
Sie schmeckt sehr gut als Dessert nach einem festlichen Essen.
Ist aber meiner Meinung nach sehr sättigend, so dass man aus diesen Mengenangaben durchaus mindestens 6 Portionen zubereiten kann.

Bei 4 Portionen, hat 1 Portion, ca. 310 kcal und ca. 7 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version