Wirsinggemüse mit Äpfeln

Bei diesem Rezept Wirsinggemüse mit Äpfeln, werden frische in Würfel geschnittene Äpfel, zusammen mit dem Wirsing weich gekocht, was beim Wirsinggemüse den etwas herben Kohlgeschmack abmildert und angenehm verfeinert.
Dazu noch eine kleine Gewürzmischung aus Thymian und Rosmarin, welche dem einfachen Wirsinggemüse eine interessante Würzung verleihen.
Die Zubereitung ist einfach und schnell und kann auch jederzeit vorgekocht und am nächsten Tag wieder aufgewärmt werden.

Zutaten: für 4 Personen

800 g frischen Wirsing
2 Zwiebeln
3 frische Äpfel
2 EL Öl zum Anbraten
1 Glas trockener Weißwein
Brühe oder Wasser nach Bedarf
½ TL getrockneter Thymian
½ TL Rosmarinnadeln
Salz
frisch gemahlener Pfeffer oder
Geschroteter Zitronenpfeffer

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Wirsinggemüse mit Äpfeln zuerst vom Wirsing die äußeren unschönen Blätter entfernen.
Den Wirsingkopf halbieren, danach vierteln und jeweils den restlichen inneren Strunk mit einem Messer ausschneiden.

Wirsinggemüse

Die lockeren Wirsingblätter in kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.

Den festen Anteil vom Wirsingkopf muss man, wie beim Weiskraut nicht waschen, sondern kann ihn gleich mit einem Messer
in Streifen schneiden.

2 geschälte Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin sanft anbraten.
Wirsingstreifen hinzu geben, mit dem Rührlöffel unter die Zwiebelmasse heben und unter Rühren ein paar Minuten mit anschmoren.
Den Kohl mit Weißwein und etwas Brühe ablöschen, gerade so viel Flüssigkeit hinzu gießen, dass er gerade mit soviel Brühe bedeckt ist, damit er nicht anbrennen kann.
Thymian und Rosmarinnadeln hinzu geben und das Gemüse zunächst etwa 10 Minuten langsam kochen lassen.

Während dieser Zeit Äpfel von süßsaurer Sorte schälen, in Würfel schneiden und
nach etwa 10 Minuten zum Wirsing hinzu geben, unterrühren und nochmals so viel wie notwendig von der Brühe nachgießen.
Das Wirsinggemüse, nun mit einem Deckel zugedeckt, weitere 20 Minuten langsam weiter garen lassen.
Dazwischen umrühren und kontrollieren, ob noch genug Flüssigkeit vorhanden ist, damit das Gemüse am Topfboden nicht anbrennen kann.

Gegen Ende der Kochzeit sollte die Flüssigkeit fast ganz eingekocht sein, damit eine lockere Gemüsebeilage, welche ohne Bindung mit Mehl auskommt, entsteht.

Das Wirsinggemüse mit Äpfeln zuletzt nach persönlichem Geschmack mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abwürzen.
Sehr gut schmeckt dieses Gemüse aber auch, wenn man anstatt Pfeffer, geschroteten Zitronenpfeffer zum Würzen verwendet.
Zu diesem Wirsinggemüse kann man als weitere Beilage Salzkartoffeln, Pellkartoffeln, Petersilienkartoffeln, nach Wunsch auch Bratkartoffeln, Kartoffelbrei oder Kartoffelnocken überbacken, servieren.

Dazu noch Kassler Rippchen, durchwachsenen Bauchspeck oder anderes Rauchfleisch, beliebige regionale Würstchen oder Wiener Würstchen.

Eine Portion Wirsinggemüse mit Äpfeln enthalten ohne Beilagen, ca. 150 kcal und 4,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Klassische Bratkartoffeln mit gekochten Kartoffeln.
Zum Rezept
Kartoffelbrei selbtgemacht schmeckt einfach am leckersten.
Zum Rezept
Klassisches Wirsing Gemüse als Beilage.
Zum Rezept
Der absolute Beilagen Klassiker aus Kartoffeln.
Zum Rezept
Auflauf mit Kartoffelnocken. Richtig lecker.
Zum Rezept
Zur Desktop Version