Wokgemüse in Kokosmilch

Dieses Rezept Wokgemüse in Kokosmilchsoße ist ein vegetarisches Hauptgericht mit reichlich cremiger Soße zu welchem als Beilage am besten zart duftender Basmati Reis schmeckt.
Bei der Zusammenstellung der Gemüsearten kann man, je nach der jeweiligen Gemüsesaison, auch andere Gemüsesorten für diese Gemüse - Wokpfanne verwenden.
Nur rote Paprikaschoten wegen des Geschmacks und Zucchini wegen der schönen Farbe sollten schon dabei sein.

Zutaten: für 2 - 3 Personen

2 mittelgroße Möhren (175 g)
1 große rote Paprikaschote (175 g)
2 – 3 Stangen Staudensellerie (75 g)
oder entsprechend viele Zuckerschoten
1 Zucchini (250 g)
1 EL Erdnussöl oder anderes Pflanzenöl
Zum Würzen:
½ TL gemahlener Ingwer
1 Messerspitze scharfes Chilipulver
1 Messerspitze Garam- Masala
Salz nach Geschmack
Für die Soße:
Ca. 300 ml Kokosnussmilch
Ca. 50 ml Wasser oder Milch 1,5 % Fett
1 TL Speisestärke

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Wok- Gemüsepfanne in Kokosnusssoße, zuerst bei der roten Paprikaschote eventuell mit einem Sparschäler die oft dicke Haut abziehen.
Die Schote halbieren, das Kerngehäuse und die hellen Innenhäute entfernen, anschließend innen und außen kurz unter kaltem Wasser abspülen und in breite Streifen schneiden.

Bei den Möhren oder Karotten die Haut mit einem Sparschäler abziehen.
Anschließend in grobe Stäbchen oder in halbierte Scheiben schneiden.

Zucchini waschen, samt der grünen Haut in dicke halbierte Scheiben oder in grobe Gemüsestäbchen schneiden.

Knackigen Staudensellerie je nach Bedarf etwas schälen, waschen in Scheibchen schneiden.

Kokosnussmilch Dose öffnen, etwa 300 ml oder mehr mit Wasser oder Milch verdünnt in eine Schüssel füllen, dabei 1 TL Speisestärke darin auflösen.

Für die Fertigstellung:
Nebenbei die Reisbeilage kochen.
1 EL Erdnussöl oder anderes im Geschmack neutrales Pflanzenöl in der Wokpfanne oder anderen Pfanne mit etwas höheren Rand erhitzen.

Zuerst die Möhren in die Pfanne geben und je nach Größe und Dicke der Gemüsestückchen unter häufigem Wenden etwa 2 - 3 Minuten anbraten, dabei die Temperatur etwas zurück schalten.

Danach das ganze restliche Gemüse mit in die Pfanne geben, mit den Möhren vermischen und unter weiterem Pfannenrühren noch etwa weitere 2 – 3 Minuten zu einer noch leicht bissfesten Gemüsemischung weiter garen.

Zwischendurch das Wokgemüse mit Ingwer- und Chilipulver, sowie zunächst wenig Salz würzen.

Wenn das Gemüse dem persönlichen Geschmack entspricht, die Pfanne zur Seite ziehen und die Kokosnussmilchmischung darüber gießen, vorsichtig unterrühren und danach auf der Kochstelle einmal aufkochen lassen.

Je nach gewünschter Sämigkeit der Kokosmilchsoße diese entweder nur kurz bei hoch gedrehter Temperatur, oder 1 – 2 Minuten langsam einkochen lassen.

Kurz vor dem Servieren das Gemüsegericht kosten und nach Bedarf mit etwas Salz nachwürzen, mit einer Messerspitze oder auch etwas mehr Garam – Masala (Indische Gewürzmischung) pikant abschmecken und sofort gut heiß zusammen mit frisch gekochtem Reis servieren.

Bei 2 großen Portionen Wokgemüse in Kokosnussmilch Soße, enthalten 1 Portion ca. 425 kcal und ca. 30 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version