Ausgebackene Apfelküchlein

Zutaten: für 4 Personen

2 Eier
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
12 gehäufte EL Mehl
½ TL Backpulver
1 Prise Salz
350 ml Milch
4 - 5 Äpfel
Zucker und Zimt zum Bestreuen
6 EL Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Bei diesem Rezept Ausgebackene Apfelküchlein sollten die Eier in Eigelb und Eiweiß getrennt, gleich in zwei verschieden Rührschüsseln gegeben werden.

Eiweiß mit dem elektrischen Handmixer zu steifem Eischnee schlagen

Eigelb mit Zucker schaumig rühren.
Vanillezucker und Salz unterrühren.

Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach zusammen mit der Milch zu einem etwas dicklichen Teig rühren.
Diesen Teig ein paar Minuten zum Ausquellen des Teiges in der Küche stehend ruhen lassen.
Danach den Eischnee vorsichtig unter die Teigmasse heben.

Bei den Äpfeln das mittlere Kerngehäuse mit dem Apfelentkerner ausstechen, schälen und in 0,5 cm dicke runde Apfelscheiben schneiden.

In einer großen Pfanne Öl erhitzen, Apfelscheiben in den Backteig tauchen und in dem heißen Öl von beiden Seite, bei etwas zurück geschalteter Hitze langsam ausbacken.
Zucker und Zimt in einem Schälchen mischen und die frisch gebackenen warmen Apfelküchlein damit bestreuen.
Danach die Apfelküchlein warmhalten, bis alle ausgebacken sind.
Diese Mengenangaben sind für 4 Personen als Süße Hauptmahlzeit gedacht.
Für einen Nachtisch ist die halbe Menge für 4 Portionen ausreichend.

Als Hauptmahlzeit für 1 Portion, ca. 570 kcal und ca. 13,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept Kirschen im Teigmantel ergibt eine kleine köstliche Backware...
Zum Rezept
Zur Desktop Version