Béchamelsoße

Eine Béchamelsoße ist eine weiße Grundsoße die aus einer hellen Mehlschwitze hergestellt wird und als Grundlage für viele weitere Soßen dient. So kann eine Béchamelsoße leicht mit etwas Senf oder Weißwein auf ein Fischgericht zugeschnitten werden, aber genausogut in "purem" Zustand in einer Lasagne Bolognese verwendet werden.

Zutaten: für 4 Personen

2 EL Butter oder Margarine
4 gestrichene EL Mehl
½ l Milch
Salz
Muskatnuss und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Fpr die Zubereitung der Béchamelsoße nach diesem Rezept die Butter in einem Topf schmelzen, den Topf zur Seite ziehen, das Mehl nach und nach einrieseln lassen und unter ständigem Rühren mit dem Fett mischen, bis eine sämige Masse entstanden ist.

Unter weiterem Rühren mit der lauwarmen Milch ablöschen. Mit einem Schneebesen alles zu einer klumpenfreien Béchamelsoße verquirlen.

Den Topf mit der Béchamelsoße wieder auf die Herdplatte zurück stellen, unter Rühren einmal aufkochen lassen.

Sollte die Béchamelsoße nach Ihrem Geschmack nun zu dick sein, noch etwas Milch oder Wasser hinzu geben.

Langsam, mit reduzierter Hitze etwa 10 Minuten durchkochen lassen, damit sich der Mehlgeschmack verflüchtigt.
Die Béchamelsoße nach Geschmack salzen, pfeffern oder mit geriebener Muskatnuss würzen.Diese einfache Béchamelsoße kann ganz nach persönlichem Geschmack verändert werden.
Zusätzlich kann man in der Béchamelsoße 1-2 Ecken Schmelzkäse auflösen, danach leicht mit weißem Pfeffer bestreuen und zu frischem Gemüse, wie Kohlrabi, Blumenkohl oder Möhren servieren. Als weitere Beilage Reis , Kartoffeln oder Nudeln.

Oder man streut ein paar EL geriebenen Parmesankäse unter die fertige Béchamelsoße , so hat man eine Béchamelsoße-Käsesoße, welche eine pikante Béchamelsoße zu jeder Art von gedämpftem Fischfilet ist.

Für eine Portion Béchamelsoße ca. 240 kcal und ca. 14 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version