Birnen in Weingelee

Bei diesem Rezept Birnen in Weingelee, werden Birnenspalten in eine süße Wein- Geleeflüssigkeit eingelegt, wobei der verwendete Wein den jeweiligen Geschmack und die Farbe des Desserts bestimmt.
Am Besten sind bei der Weinsorte, eher leicht süße Weine, auch Sherry oder Südweine, oder Fruchtsäfte, geeignet.
Zum Gelieren wird hier bei diesem Rezept ein aus Algen gewonnenes pflanzliches Geliermittel verwendet, was aber auch durch Gelatineblätter ersetzt werden kann.

Zutaten: für 4 Personen

3 – 4 Birnen je nach Größe
350 ml Wasser
50 g Zucker (3 EL)
2 EL Zitronensaft
Außerdem:
250 ml mittelsüßer
Weiswein, Sekt oder
Portwein
10 g Agar Agar
(pflanzliches Geliermittel)
Oder 6 weiße oder rote
Gelatineblätter
Nach Wunsch:
100 ml Schlagsahne

Zubereitung:

Für die Zubereitung werden zuerst die Birnen geschält, halbiert, die Kerngehäuse ausgestochen.
Anschließend in einen Kochtopf mit 350 ml eingefülltem Wasser, zu welchem zuvor 2 EL Zitronensaft und 50 g Zucker gegeben wurden, eingelegt.
Die Birnenhälften im Zuckerwasser, nun je nach Reife der Birnen, etwa 2 – 7 Minuten zwar weich, dennoch noch so fest im Fruchtfleisch kochen, dass die Birnenhälften noch gut ihre Form behalten.
Die Birnen durch ein Sieb abseihen, dabei das Kochwasser auffangen.
Von diesem Kochwasser 250 ml abmessen, durch ein feinmaschiges Sieb gleich in einen Kochtopf abseihen.
A
nschließend sowohl das Kochwasser, als auch die Birnen etwas auskühlen lassen.
4 Dessertschalen, breite Whiskybecher oder dergleichen, bereit stellen.
Jede Birnenhälfte mit einem Messer auf einem Küchenbrett in etwa 3 – 4 Spalten aufschneiden und auf den Boden der Dessertschalen gut verteilt auslegen.
In die 250 ml, inzwischen etwas ausgekühlte Kochflüssigkeit, das Agar Agar Pulver mit einem Schneebesen einrühren.
Die Kochplatte aufdrehen und die Flüssigkeit unter Rühren mit einem Rührlöffel einmal kräftig aufkochen lassen.
Anschließend bei etwas zurück gedrehter Heizstufe die Geliermasse noch weitere 2 Minuten (Kurzzeitmesser einstellen) sprudelnd weiter kochen lassen.
250 ml Wein oder andere bevorzugte Flüssigkeit in einem Messbecher abmessen und zur heißen Masse in den Kochtopf gießen.
Sofort mit dem Rührlöffel gut vermischen und gut verteilt über die eingelegten Birnenspalten gießen.
Das Birnendessert zuerst etwas auskühlen lassen, danach im Kühlschrank für einige Stunden kühl stellen.
Bei Verwendung von herkömmlichen Gelatineblättern:
die Blattgelatine in einem Gefäß mit kaltem Wasser für etwa 10 Minuten einweichen.
Das Kochwasser von den Birnen nur soweit erwärmen (nicht kochen), dass man nacheinander die mit der Hand ausgedrückte Blattgelatine einzeln in der warmen Flüssigkeit auflösen kann.
Dabei nach jedem Blatt mit dem Rührlöffel gut umrühren.
Zuletzt auch hier den abgemessenen Wein oder Saft hinzu geben und diese Flüssigkeit über die Birnen gießen und erstarren lassen.Zusätzlich kann man zum Servieren jede Portion mit etwas Schlagsahne ausdekorieren.
Auch wirkt es sehr hübsch, wenn man noch zusätzlich außer den Birnen, jeweils eine Kirsche, Himbeere, Brombeere, Erdbeere, Traube oder andere bunte Fruchtsorten zur Dekoration vor dem Erkalten der Gelatine auf das Dessert legt.
Anstatt Birnen, kann man dieses Weingelee auch mit entkernten blauen oder grünen Trauben zubereiten.

Eine Portion Birnen in Weingelee hat ca. 140 kcal und ca. 0,2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Die Birnen schälen, dabei den Stiel dran lassen. Wer es lieber mag, kann...
Zum Rezept
Nicht zu reife, noch feste Birnen schälen, dabei den Birnenstiel an der...
Zum Rezept
Bei diesem Rezept Birnen im Teigmantel werden geschälte Birnen in dünnen...
Zum Rezept
Zur Desktop Version