Kleiner Biskuit Tortenboden

Dieses Rezept für einen kleinen Biskuittortenboden ist für eine runde Kuchenform mit einem Durchmesser von 20 cm gedacht und ist nach Art eines klassischen Wiener Tortenbodens zubereitet.

Zutaten: für 8 Stück Tortenboden

3 Eier Gr. M getrennt
2 EL warmes Wasser
1 Prise Salz
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
25 g flüssige Butter
75 g Mehl
75 g Speisestärke
1 gehäufter TL Backpulver

Zubereitung:

Für die Teigzubereitung zuerst alle Zutaten auf den Tisch stellen. Das Mehl und Speisestärke abwiegen mit dem Backpulver gut vermischen. Die Eier in zwei verschiedene Rührschüsseln in Eiweiß und Eidotter trennen. 25 g Butter schmelzen.
Den Backofen auf 180 ° C aufheizen, dabei den Backrost in die Mitte der Backröhre einschieben.
Eine kleine Kuchenform (20 cm Durchmesser) mit abnehmbarem Ring (Springform) nur am Boden mit etwas Butter einstreichen, ein kleines passendes Stück Backpapier wiederum nur am Boden einlegen.
Eiweiß mit einer Prise Salz mit dem elektrischen Handmixer zu steifem Eischnee schlagen.
Mit den benutzten Mixaufsätzen gleich weiterarbeiten.
Zum Eidotter den Zucker und 2 EL warmes Wasser hinzu geben.
Mit dem Handmixer alles zu einer dicken weißschaumigen Eiercreme aufschlagen.
Zuletzt den Vanillezucker unterrühren, den Handmixer ausschalten, mit einem herkömmlichem Rührlöffel weiter arbeiten.
Nun etwa die Hälfte vom Eischnee und die Hälfte vom Mehlgemisch auf den Eierschaum geben und alles sehr locker unterheben.
Das restliche Mehlgemisch und Eierschnee locker, dennoch gründlich, damit kein Mehl mehr sichtbar ist, unter den Biskuitteig unterziehen.
Zuletzt die flüssige Butter unter den Teig mischen.
Diesen schaumigen Teig in die vorbereitete Kuchenform einfüllen, an der Oberfläche etwas glatt streichen und sofort in den vor geheizten Backofen einschieben.

Backzeit: 180 ° C auf der mittleren Einschubleiste mit Unter/Oberhitze etwa 35 – 40 Minuten.

Aus dem Backofen holen, kurz auskühlen lassen, den Springformrand vorsichtig lösen, den Biskuittortenboden auf ein Kuchengitter stürzen.
Das Backpapier vom noch warmen Biskuit abziehen.
Den Tortenboden nach dem Auskühlen in Alu- oder Plastikfolie verpackt, bis zum nächsten oder übernächsten Tag aufbewahren.
Danach kann man den kleinen Tortenboden sehr gut ein – zweimal quer durchschneiden und je nach Rezept mit Buttercreme, Schokoladencreme, Vanillecreme oder steif geschlagene Sahne mit Obst wie Erdbeeren, Himbeeren usw. nach eigenem Geschmack füllen.
Siehe auch unter Rezept Kleine Erdbeersahnetorte.

Ein Stück vom kleinen Biskuit Tortenboden hat ca. 130 kcal, 5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Klassisch warm geschlagen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version