Buntes Spaghetti Omelett

Ein Spaghetti Omelett ist ein Omelett mit Nudeln das mit Eiern gestockt wird und nach Wunsch mit Gemüse aufgepeppt werden kann. Das Gericht ist schnell und einfach zubereitet und damit ein tolles schnelles Abendessen für die ganze Familie. Auch können hierfür wunderbar übrig gebliebene Nudeln verarbeitet werden.

Zutaten: für 4 Personen

400 g Spaghetti
200 g Kirschtomaten
100 g Frühlingszwiebeln (ca. 4-5 Stangen)
40 g geriebener Parmesan
80 ml Milch
8 Eier
1 Hand voll frischer Basilikum
Salz, Pfeffer
1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Spaghetti nach Packungsangaben al dente kochen. Nach dem Kochen die Spaghetti in einer Schüssel bereitstellen. Die Nudeln müssen nicht kurz vor der Zubereitung des Omeletts gekocht werden. Es können daher auch übrig gebliebene Nudeln vom Vortag für dieses Spaghetti Omelett verwendet werden.



Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Hierfür das Messer schräg zur Längsachse der Frühlingszwiebeln führen. Damit werden die Zwiebelringe schräg abgeschnitten, was hübscher aussieht. Das Basilikum grob schneiden.

Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit einem Schneebesen zusammen mit der Milch und dem geriebenen Parmesan verquirlen. Mit ausreichend Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Die Frühlingszwiebeln, Basilikum und die Tomaten zu den Spaghetti geben und gut miteinander vermengen. Wer möchte kann noch etwas Basilikum oder von den Frühlingszwiebeln zur Deko etwas beiseitelegen.
Eine große, am besten antihaftbeschichtete, Pfanne erhitzen und das Öl hinzugeben. Nun die Spaghetti mit den Tomaten und Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben und gleichmäßig verteilen.

Dann die verquirlte Ei Masse über die Spaghetti geben. Dabei die Pfanne leicht schwenken, damit sich das Ei überall in der Pfanne gut verteilt. Die Hitze der Herdplatte zurückdrehen und das Spaghetti Omelette ca. 12-15 Minuten langsam stocken lassen. Dabei aufpassen, das nicht zu viel Hitze in der Pfanne ist, sonst wird das Spaghetti Omelett auf der Unterseite zu dunkel bzw. verbrennt.

Wenn das Spaghetti Omelett fast vollständig durchgestockt ist kann man es umdrehen und auch auf der Oberseite knusprig braun braten. Am besten kann man das Spaghetti Omelett mit einem großen Teller wenden, dass man umgedreht auf die Pfanne legt. Den Teller gut festhalten und die Pfanne umdrehen. Das Omelett liegt nun mit der zu bratenden Seite auf dem Teller. Nun das Omelett vorsichtig wieder in die Pfanne gleiten lassen und weitere 5 Minuten braten lassen.

Nun das fertige Spaghetti Omelett auf einen großen Teller oder ein Brett geben und mit ggfs. mit dem beiseitegestellten Basilikum oder Frühlingszwiebeln bestreuen. Das Omelett wie einen Kuchen anschneiden und die Kuchenstücke auf Teller verteilen. Zum Spaghetti Omelett passt ein frischer grüner Salat als Beilage perfekt.
Man kann für dieses Rezept natürlich nicht nur Spaghetti, sondern jede Art von Pasta benutzen. Insbesondere wenn man zu viel Nudeln gekocht hat und man diese vom Vortag übrig hat kann man mit diesem Rezept eine tolle Resteverwertung machen. Man kann die Kirschtomaten und Frühlingszwiebeln ebenso mit anderem bunten Gemüse (z.B. Paprika, Erbsen, grüner Spargel oder Zucchini) ersetzen oder auch ganz weglassen. Das Spaghetti Omelett schmeckt auch ohne Gemüse nur mit etwas frischen Kräutern wie Schnittlauch oder Petersilie einfach gut.
Wer das Umdrehen des Omeletts scheut kann es auch einfach 5 Minuten länger auf der Unterseite braten. Man erhält dann eben nicht zwei knusprige Seiten, hat dafür aber auf der ungebratenen Oberseite auch eine „schönere“ Optik, da diese durch das Umdrehen nicht zusammengedrückt wird.

Bei vier Portionen hat das Spaghetti Omelett pro Portion ca. 620 kcal und 19 g Fett.

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Thymian und Zucchini ergeben einen tollen Geschmack.
Zum Rezept
Zur Desktop Version