Caesar Salat

Dieser Caesar´s Salad ist ein klassisches Salatrezept aus Amerika.
Nur nimmt man beim Originalrezept für die Salatsoße 2 rohe Eier und mindestens 8 – 12 EL Olivenöl, damit eine Mayonnaise entsteht. Ich habe dieses Rezept etwas fettarmer gestaltet, indem ich die Eier und einen Teil des Öles durch eine Salatcreme mit fettarmem Joghurt ersetzte und finde, dass der Geschmack dadurch nicht verloren gegangen ist.

Zutaten: für 2 Personen

2 Scheiben Toastbrot
2 EL mildes Olivenöl
½ Kopf Eisberg- oder Römersalat

Für die Salatmarinade:
2 EL Essig
1 EL weißer Balsamio Essig
1 - 2 TL Worcester-Sauce
3 - 4 EL leichte Salatcreme aus dem Glas
5 EL kaltes Wasser
frisch gemahlener Pfeffer
1 zerdrückte Knoblauchzehe
2 EL Öl
3 Sardellenfilets aus dem Glas

Außerdem:
50 g Frühstücksspeck
30 - 50 g Parmesankäse am Stück
2 EL Walnusskerne

Zubereitung:

Zuerst den Eisberg- oder Römersalat in kaltem Wasser waschen und gründlich abtropfen lassen.
Bei den Toastbroten ringsum mit einem Messer die Rinde abschneiden.
Die Brote auf ein Teller legen und in Würfel schneiden.
Mit 2 EL mildem Olivenöl beträufeln, etwas einziehen lassen.
Anschließend in einer beschichteten Pfanne, bei nicht zu großer Hitze, knusprig hellbraun anrösten. Aus der Pfanne nehmen, leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen und zum Auskühlen zur Seite stellen.
Oder die Brotwürfel ohne Öl, mit einem Stückchen Butter in einer beschichteten Pfanne rösten, anschließend ebenfalls mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen.
Die dünnen Frühstücksspeck Scheiben sorgfältig auseinander ziehen, pro Scheibe mit einem Messer, in drei Teile schneiden.
Wiederum in einer beschichteten Pfanne, ohne weitere Zugabe von Fett, knusprig ausbraten.
Herausnehmen, und auf einer Lage Küchenpapier zum Entfetten auslegen.

Für die Salatsoße alle oben angegebenen Zutaten in ein leeres Marmeladenglas mit Schraubdeckel geben, dabei kein weiteres Salz hinzu geben, sondern die Sardellenfilets in sehr kleine Stücke schneiden und unter die Marinade mischen.
Die ganze Marinade nach eigenem Geschmack mit Pfeffer oder eventuell mehr Essig oder Wasser abschmecken. Den Deckel fest zuschrauben und kräftig schütteln.
Den Salat in kleine, mundgerechte Stück zerpflücken, in eine große Schüssel oder gleich auf zwei einzelne Salatteller verteilen.
Die Salatmarinade darüber geben und miteinander vermischen, nach Geschmack vielleicht nochmals mit etwas Essig nachwürzen.
Kurz vor dem Servieren, den Caesar - Salat mit gerösteten Brotwürfeln und Speckwürfeln bestreuen.
Die Walnüsse mit einem Messer etwas kleiner zerhacken, ebenfalls darüber streuen.
Den Parmesankäse mit einem Sparschäler in dünne lange Streifen schneiden und über den Salat legen.Anstatt dem ausgebratenen Speck kann man den Caesarsalat auch mit in Streifen geschnittenen, gekochten Schinken, oder mit Krabben aus dem Glas, ausgarnieren.
Statt dem Parmesankäse passt auch in kleine Würfel geschnittener Gorgonzola- oder Roquefortkäse dazu.

Eine Portion Caesar Salat mit den oben genannten Zutaten, 410 kcal und ca. 30 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version