Haselnuss - Rührkuchen

Bei diesem Rezept Haselnusskuchen handelt es sich um einen klassischen Rührteigkuchen, welcher hier in einer Gugelhupf Backform gebacken wurde.
Das Ganze kann auch in einer Ringform oder großen Kastenform gebacken werden.

Zutaten: für 16 Stück Kuchen

250 g weiche Butter oder Margarine
250 g feiner Zucker
7 Eier Gr. M
200 g Mehl Type 405
50 g Speisestärke
1 Prise Salz
2 TL Backpulver (12 g)
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL abgeriebene Zitronenschale
100 g gemahlene Haselnüsse
2 – 3 EL Rum
Oder ½ Fläschchen Rumaroma
Eine Gugelhupf Backform oder
große Kastenform
1 Stück Butter zum Bestreichen
2 EL Semmelbrösel zum Ausstreuen
Guss:
50 g Puderzucker
2 – 3 EL Rum oder Saft
15 g flüssige Butter
1 – 2 EL gehackte Haselnüsse

Zubereitung:

Für diesen Haselnuss - Rührkuchen zuerst die entsprechende Backform gut am Boden und an den Seiten mit Butter oder Margarine einstreichen und mit Semmelbröseln bestreuen.

Den Backofen auf 180 ° C aufheizen, dabei den Backofenrost gleich in die Mitte der Backröhre einschieben.

Mehl mit Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel vermischen.

Gemahlene Nüsse abwiegen.

Zitronenschale abreiben.

Weiche Butter oder Margarine und Zucker mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers schaumig rühren, bis sich der Zucker etwas aufgelöst hat.

Nach und nach die Eier einzeln hinzu geben und dazwischen jeweils 1 Minute rühren.

Eine Prise Salz, Vanillezucker, Zitronenschale und Rum oder Rumaroma hinzu geben und kurz einrühren.

Das Mehlgemisch durch ein Sieb darüber sieben, kurz einrühren, gerade solange, bis keine Mehlreste mehr sichtbar sind.

Zuletzt die gemahlenen Haselnüsse mit einem Rührlöffel locker unterziehen.

Den Rührteig in die vor bereitete Backform einfüllen und im auf 180 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre mit Ober/Unterhitze etwa 60 Minuten backen.
In den letzen 15 – 20 Minuten der Backzeit den Haselnusskuchen mit einem Stück Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel gebacken wird.

Den Rührkuchen aus dem Backofen nehmen und zunächst für 5 – 8 Minuten auf einem Kuchenrost stehend leicht abkühlen lassen.

Danach die Backform mit beiden Händen hochheben und versuchen durch leichtes Hüpfen den Kuchen von der Backform zu lösen.
Das hört und spürt man genau, wann der Zeitpunkt erreicht ist, dass man den Kuchen ohne große Verletzungen von diesem auf den Kuchenrost stürzen kann.
Anschließend den Haselnusskuchen auskühlen lassen.

Für den Guss:
Ein Stückchen Butter in einer kleinen Tasse schmelzen.
Puderzucker entweder mit Rum, Saft oder Wasser zu einem nicht zu dicken Zuckerguss anrühren.
Die geschmolzene Butter unter den Guss rühren und sofort die Oberfläche des Kuchens so damit begießen, dass der Guss an verschiedenen Stellen etwas nach unten läuft.
Den noch flüssigen, zart cremigen Fondantguss mit gehackten Haselnüssen bestreuen und trocknen lassen.
Anschließend den Kuchen in Alufolie einwickeln und erst am nächsten Tag zum Servieren anschneiden.

Bei 16 Stück Haselnuss- Rührkuchen enthalten 1 Stück ca. 325 kcal und ca. 20 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Ein unverschämt nussiger Kuchen mit Schokolade. Extra saftig!
Zum Rezept
Zur Desktop Version