Ischeler Bäckerei (Gutsle)

Zutaten: für 24 Stück

250 g Weizenmehl
1 gehäufter TL Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanilliezucker
Salz
5 Tropfen Backöl Zitrone
1 Ei
125 g Butter

Zubereitung:

Mehl und Backpulver mischen und auf eine Tischplatte sieben.
In die Mitte vom Mehlhaufen mit der Hand eine Vertiefung eindrücken.

Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Backöl und Ei hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.

Darauf das in Stücke geschnittene Fett geben und von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten.
Sollte der Teig noch zu sehr kleben, ihn eine Zeitlang kalt stellen.

Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Den Teig auf einer mit etwas Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche mit dem Wellholz dünn ausrollen, mit einer runden Form (ca 6 -8 cm Durchmesser) Kreise ausstechen.

Die Hälfte der Teigplätzchen mit einer kleineren Form so ausstechen, daß 1-3 Augen entstehen.

Die Teigplätzchen auf ein gefettetes, mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 200 ° C, in der Mitte der Backröhre, mit Ober/Unterhitze etwa 8 - 10 Minuten backen.

Kuchenblech herausholen, das Ischeler Gebäck vorsichtig mit einem Messer lösen und kurz auskühlen lassen.

Anschließend die ungelochten, noch lauwarme Plätzchen auf der Unterseite mit Marmelade bestreichen.

Die anderen gelochten Plätzchen mit Puderzucker bestäuben und auf die mit Marmelade bestrichenen Plätzchen auflegen.

Ein Plätzchen (6 cm Durchmesser) hat ca. 100 kcal und ca. 2.5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Spitzbuben sind Klassiker der Weihnachtsbäckerei. Gefüllt mit Marmelade.
Zum Rezept
Zarte Plätzchen mit Zimt und Himbeergelee.
Zum Rezept
Zur Desktop Version