Käse - Schupfnudeln

Bei diesem Rezept Käseschupfnudeln, werden schwäbische Schupfnudeln als Grundlage genommen.
Zusammen mit geriebenem Käse (Emmentaler oder Gouda), sowie etwas Schlagsahne, ergibt dies eine leicht cremige Käsesoße, welche die in etwas Butter angebratenen Schupfnudeln, zart einhüllt.

Zutaten: für 2 Personen

500 g Schupfnudeln
1 EL Butter
2 - 3 EL Schlagsahne
50 g geriebener Käse (4 EL)

Außerdem:
2 Zwiebeln
1 EL Öl
Salz

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst Schupfnudeln nach Rezept
Schwäbische Schupfnudeln, oder gekaufte, vor gegarte Schupfnudeln, aus dem Kühlregal im Supermarkt, dazu verwenden.
Für die Zwiebelauflage Zwiebeln schälen, halbieren, anschließend in dünne Zwiebelscheiben schneiden.
Salat putzen, waschen, abtropfen lassen.
Eine beschichtete Pfanne mit 1 EL Öl ausstreichen, die Zwiebelringe in die Pfanne geben und etwas im Öl wenden.
Anschließend die Pfanne samt Inhalt erhitzen, die Zwiebeln unter Wenden sanft durchbraten.
Wenn die Zwiebeln eine schöne Farbe angenommen haben, diese mit Salz bestreuen.
In einer zweiten beschichteten Pfanne die Schupfnudeln in Butter, oder auch halb Butter, halb Öl, wiederum unter ständigem Wenden, langsam bei nicht zu großer Hitze, etwa 6 – 7 Minuten anbraten.

2 - 3 EL Schlagsahne, sowie den geriebenen Käse darüber geben und zügig mit einem Pfannenwender untermischen, anschließend nach Wunsch noch leicht mit Salz bestreuen, danach mit den heißen gebratenen Zwiebeln belegen und sofort in der Pfanne zu Tisch bringen.

Zusätzlich stellt man zur Selbstbedienung noch eine kleine Schüssel mit geriebenem Käse auf den Tisch.
Als weitere Beilage einen grünen Salat dazu servieren.
Siehe auch unter Rezept Kraut Schupfnudeln

Eine Portion Käse – Schupfnudeln hat insgesamt ca. 660 kcal und ca. 28 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Das findet man auf fast jedem Fest im Schwabenland.
Zum Rezept
Zur Desktop Version