Morchelsahnesoße

Bei diesem Rezept Morchel- Sahnesoße handelt es sich um eine Sahnesoße mit getrockneten Morcheln, welche der Soße den typischen Geschmack verleihen.
Die Zubereitung ist einfach und schnell, wobei man, wenn man auf Kalorien und Fett achten muss, die Süße Sahne durch einen fettarmen Sahneersatz zum Kochen mit 7 – 15 % Fett, zu finden im Kühlregal des Supermarktes, ersetzen kann.
Diese Sahnesoße eignet sich besonders gut als Pastasoße zu hochwertigen gekauften Teigwarensorten, noch besser zu hausgemachten Teigwaren wie Bandnudeln und Spaghetti, wobei die Soße besonders wirkungsvoll zusammen mit bunten hausgemachten Nudeln oder Spaghetti, zur Geltung kommt.

Zutaten: für 4 Personen

10 – 12 g getrocknete Morcheln
2 Schalotten oder kleine Zwiebeln
1 EL Butter (15 g)
150 ml saure Sahne (10 % Fett)
150 ml süße Sahne (30 % Fett)
Nach Bedarf etwas Morchel –
Einweichwasser
Salz
Pfeffer
1 TL Zitronensaft, 1 TL
hellen Balsamico Essig oder
etwas trockener Weißwein
reichlich fein geschnittene Petersilie

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst die getrockneten Morcheln für etwa 1 Stunde in kaltem Wasser einweichen.
Anschließend durch ein feinmaschiges Sieb abseihen, dabei das Einweichwasser auffangen.
Die Morcheln im Sieb nochmals mit kaltem Wasser nachspülen.
Anschließend die Morcheln sehr klein schneiden.
Schalotten oder kleine Zwiebeln ebenfalls in sehr kleine Würfel schneiden.
Butter in einem Topf schmelzen, die Schalottenstückchen darin hell anbraten.
Die Morchelstückchen mit in den Topf geben und ebenfalls unter ständigem Rühren etwas mit anschmoren.
Den Topf zur Seite ziehen, Saure und Süße Sahne, sowie etwas vom Morchel - Einweichwasser hinzu geben und die Soße etwa 10 Minuten, oder solange, bis die gewünschte Sämigkeit der Soße erreicht ist, einkochen lassen.
Mit Salz, weißen gemahlenen Pfeffer und Zitronensaft, hellen Balsamico oder wenig trockenen Weiswein abschmecken.
Zuletzt fein geschnittene Petersilie unterheben, anschließend nicht mehr kochen lassen.
Die Morchel – Sahnesauce zu hausgemachten Nudeln als Pastasoße zusammen mit einem grünen Salat servieren.Sehr gut schmeckt diese Pilzsahnesoße auch zu einem Fischgericht oder zu hart gekochten Eiern mit Reis und Salat.
Nach Wunsch kann man beim Anbraten der Schalotten noch 50 g in kleine Stückchen geschnittenen Frühstücksspeck mit anbraten.

Eine Portion Morchelsahnesoße hat ca. 190 kcal und ca. 18 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version