Pasta mit Tomaten- Lebersoße

Bei diesem Nudelgericht Pasta mit Tomaten- Lebersoße, werden frisch gekochte Teigwaren mit einer pikant gewürzten, leicht scharfen Tomatensoße, sowie mit einer nicht alltäglichen Einlage von zart gebratenen Leberstreifen und Spitzmorcheln vereint, was zusammen ein im Geschmack sehr feines Pastagericht ergibt.
Wer Leber absolut nicht mag, kann diese ganz weglassen, oder durch ein paar Scheiben kross gebratenem Rauchspeck oder mit einem in Streifen geschnittenem Kalb- Hähnchen- oder Putenschnitzel ersetzen.

Zutaten: für 2 Personen

150 g Spaghetti oder andere Teigwarensorte
Für die Tomatensoße:
500 - 700 g frische reife Tomaten
Oder eine Dose gestückelte Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
½ - ganze scharfe rote Peperoni
1 EL Olivenöl zum Braten
Frische oder getrocknete italienische Gewürze
Thymian, Oregano, wenig Rosmarin
Salz und Pfeffer
Außerdem:
10 g getrocknete Spitzmorcheln oder
nach Geschmack andere Pilzsorte
150 g Kalbsleber, Rinderleber, Hähnchen- oder
Putenleber
Wenig Mehl zum Bestreuen der Leber
und 1 EL Olivenöl zum Braten
Parmesankäse
Frisches Basilikum
Nach Wunsch zusätzlich 1 EL Olivenöl
zum Verfeinern der Soße

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Pasta mit Tomaten- Lebersoße zuerst rechtzeitig vor dem Kochen die getrockneten Spitzmorcheln für mindestens 30 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen.

Für die Tomatensoße:
Im Sommer sonnengereifte Tomaten enthäuten, anschließend in Würfel schneiden.
Im Winter ist es besser, wenn man auf Dosenware zurück greift.

Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen, in sehr kleine Würfel schneiden.

Eine rote Peperoni der Länge nach durchschneiden, die Kerne und die inneren Häute mit einem Messer herausstreifen, anschließend die halbe oder auch die ganze Peperoni in sehr feine Streifen schneiden.

Die eingeweichten Morcheln mit der Hand ausdrücken, eventuell etwas kleiner schneiden.

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen.
Zwiebeln, Knoblauch und Peperonistreifen zart im Öl anschmoren.

Morcheln hinzu geben, unterheben und kurz mit braten.

Tomatenwürfel samt Tomatenflüssigkeit in den Topf geben.

Mit Salz und beliebigen frischen oder getrockneten Kräutern würzen.

Die Tomatensoße einmal aufkochen, danach bei zurück gedrehter Heizstufe, mit einem Kochdeckel zugedeckt, langsam weiter schmoren lassen, bis eine leicht dickliche sämige Soße entstanden ist.
Die Pastasoße mit Salz, Pfeffer, eventuell mit sehr wenig Zucker abschmecken.

Die Leber kurz unter kaltem Wasser waschen, trocken tupfen, auf beiden Seiten dünn mit Mehl bestäuben.

Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Leber auf beiden Seiten nicht ganz durchbraten.
Mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend in Würfel oder Streifen schneiden, in die Tomatensoße einlegen und durchziehen lassen.

Nach persönlichem Geschmack kann man kurz vor dem Servieren 1 zusätzlichen EL Olivenöl unter die heiße Tomatensoße unterrühren.

Die bevorzugte Pastasorte in reichlich kochendem Salzwasser zu bissfesten Nudeln kochen, abseihen und ohne sie mit Wasser abzuschrecken warm halten.

Zum Servieren:
Heiße Pasta auf vorgewärmte Teller verteilen.
In die Mitte etwas von der Tomaten- Lebersoße geben.

Das Ganze mit frischen Basilikumblättchen bestreuen und Parmesankäse zur Selbstbedienung mit auf den Tisch stellen.

Eine Portion Pasta mit Tomaten- Lebersoße enthalten ca. 510 kcal und ca. 15 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Selbstgemachte Nudeln schmecken einfach!
Zum Rezept
Zur Desktop Version